Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bewohnte Alphütte abgebrannt

rating rating rating rating rating

Am Sonntagmittag ist eine Alphütte auf der Alp Hinter Walig in Feutersoey abgebrannt.

Menschen und Tiere wurden keine verletzt. Ein Übergreifen des Feuers auf weitere Gebäude auf der Alp konnte verhindert werden.

Am Sonntag, 1. Juli 2018, ging bei der Kantonspolizei Bern kurz nach 12.15 Uhr die Meldung ein, dass eine Alphütte in Feutersoey (Gemeinde Gsteig) brenne. Als die sofort ausgerückte Polizei und die Feuerwehr vor Ort eintrafen, stand die Hütte bereits in Vollbrand. Aufgrund des unwegsamen Geländes und der abgeschiedenen Lage musste entschieden werden, die Alphütte kontrolliert abbrennen zu lassen. So konnte die Feuerwehr Gsteig unterstützt durch die Feuerwehr Gstaad verhindern, dass das Feuer auf weitere Gebäude übergriff. Für die Löscharbeiten wurde weiter ein Helikopter der Air Glaciers aufgeboten. Dieser flog Wasser vom nahen Arnensee zur Alp. Durch die Feuerwehr wurde nach Abschluss der Löscharbeiten eine Brandwache gestellt.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich zwei Personen und rund 40 Kühe in der Alphütte. Die beiden Anwesenden konnten sich und die Tiere rechtzeitig in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Erstellt am: 02.07.2018

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel