Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Eisgrotte ist eine neue Attraktion auf dem Glacier

Auf Glacier 3000 gibt es eine neue, völlig natürliche Attraktion: Die Eiskathedrale, auch «die Mühle» genannt. Die natürliche Eisgrotte des Glacier 3000, entstand durch einen Siphon-Effekt.

rating rating rating rating rating
Eisgrotte ist eine neue Attraktion auf dem Glacier

Die Eisgrotte am Glacier 3000: Natürlich entstanden und jetzt erstmals ausgeschildert zugänglich gemacht.

Im Frühling und Sommer füllt sich dieser Hohlraum mit Wasser. Das schmelzende Eis und die Anhäufung von Rückständen verstopfen den Abfluss – ein See entsteht. Im Herbst gibt der Pfropfen nach, das Wasser wirbelt wie in einem Siphon (daher der Name «Mühle») heraus und gibt eine Grotte frei.

Fotostrecke

/

© Visualps

Nur begrenzte Zeit zu besuchen - denn schon im nächsten Frühjahr füllt sich die Grotte wieder mit Wasser. Wann genau? Das ist ungewiss.

Diese Eisgrotte wird Liebhaber atypischer Landschaften und Fotos-Fans begeistern. Die Grotte ist bequem zu erreichen und kann auf eigene Verantwortung besichtigt werden.

Erstellt am: 09.12.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel