Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sirenentest am Mittwoch, 5. Februar 2020

Am Mittwoch, 5. Februar 2020, findet ab 13.30 Uhr der jährliche Sirenentest statt

rating rating rating rating rating

. Dabei werden die Funktionsbereitschaft der technischen Alarmierungsmittel, die Beschallung und die Auslösungsorganisation für die 1074 Sirenen zur Alarmierung der Bevölkerung im Kanton Bern überprüft. Getestet werden 674 fest installierte und rund 400 mobile Sirenen für den Allgemeinen Alarm sowie 31 Kombisirenen, die sowohl den Allgemeinen Alarm als auch den Wasseralarm auslösen können. Die Fahrrouten der mobilen Sirenen werden teils mit heulenden Sirenen abgefahren. Ausgelöst wird das Zeichen «Allgemeiner Alarm», ein regelmässig auf- und absteigender Heulton von einer Minute Dauer. Wenn nötig darf die Sirenenkontrolle bis um 14 Uhr wiederholt werden. In der Nahzone von Talsperren werden anschliessend ab 14.15 Uhr die Sirenen für den Wasseralarm getestet. Dieser Alarm dauert sechs Minuten und besteht aus 12 tiefen Dauertönen von je 20 Sekunden Dauer, die in Abständen von 10 Sekunden ertönen. Der Wasseralarm wird bis spätestens um 15.30 Uhr mehrfach wiederholt. Bei diesen Sirenentests muss die Bevölkerung keine Massnahmen ergreifen. Wenn das Zeichen «Allgemeiner Alarm» jedoch ausserhalb dieser angekündigten Sirenenkontrolle ertönt, kann eine Gefährdung der Bevölkerung nicht ausgeschlossen werden. Für diesen Fall gilt: Radio SRF 1 hören, die Anweisungen der Behörden befolgen und die Nachbarn informieren.

Parallel zur ersten Auslösung des Allgemeinen Alarms werden sämtliche Kantone auch über die Alertswiss-Kanäle eine Test-Alarmmeldung verbreiten.

Erstellt am: 05.02.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel