Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Alte Männer im Ständerat?

Von Barbara Josi, Grossrätin SVP, Wimmis

rating rating rating rating rating

Die Wahl von Werner Salzmann freut mich persönlich sehr. Auch Hans Stöckli ist für mich ein sehr respektierter Vertreter für den Kanton Bern. Man kann das natürlich auch anders sehen. Jedoch sehr beleidigend für die beiden gewählten Standesherren sind Aussagen wie, es sei bedenklich und ein Zeichen der Schwäche, dass der Kanton Bern durch zwei alte Männer vertreten werde. Wie bitte? Am Wahlsonntag sind für Links-Grün alle (Männer) über 50 Jahre zu alt. Am Montag danach beklagen sich die gleichen darüber, Arbeitnehmer über 50 Jahre würden keine Stellen finden. Völlig zu recht wird von den Gewerkschaften argumentiert, ältere Arbeitnehmer hätten viel Wissen und Erfahrung, seien für Unternehmen treu und verlässlich. Trotzdem würden immer nur Jüngere angestellt. Aber am Wahlsonntag soll es gerade umgekehrt sein? Da soll man ältere (d.h. erfahrene) Kandidaten möglichst nicht wählen? Also vor allem die Männer nicht. Sehr widersprüchlich, sehr entlarvend das Ganze. Ich jedenfalls bin froh, gibt es (noch) zahlreiche Politiker mit viel Erfahrung. Solange genug Motivation da ist, ist für mich ein Politiker nie zu alt, und zwar egal ob Mann oder Frau.

Erstellt am: 21.11.2019

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel