Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Aufruf zur «Impfung»

Von Res Ruprecht

rating rating rating rating rating

Nationale Impfwoche – 170 mobile Impfbusse – 1700 Beratungspersonen – 50 Franken Beratungsgutscheine… Das alles für 150000000 Franken Steuergelder soll nach dem Willen des Bundesrates aufgewendet werden, um die restlichen 40 Prozent der Schweizer Bevölkerung von der Covid-19-Impfung zu überzeugen…

Warum dieser Aufwand? Es sei laut Bundesrat, der einzige Ausweg aus der Pandemie. Wirklich?

Ich werde den Verdacht nicht los, dass wir es gar nicht mehr mit dem Virus zu tun haben – sondern dass etwas anderes dahinter steckt. Ist es Macht? Geld? Unterdrückung?

Mit der Zertifikatspflicht wird nun Druck ausgeübt, die einer Zwei-Klassen-Gesellschaft gleichkommt. Ehepaare, Familien, Freunde, die sich in der Frage der Impfung uneins sind, werden zerstritten… Will der Bundesrat das wirklich? Was kommt als Nächstes?

Auffallend ist, dass ständig mit Angst argumentiert wird. Und auffallend ist auch, dass widersprüchliche Aussagen zum Thema auch unter Fachleuten zu lesen sind. Was soll da der normale Bürger noch glauben? Was ist zu tun? Einfach alles angstvoll über sich ergehen lassen? Hier zeigt uns das Evangelium auf, was wir persönlich tun können: Im 1. Brief an die Christen in Thessalonich lesen wir davon.

Freiheit?!

In den Abstimmungsunterlagen zum Covid-19-Gesetz vom 13. Juni 2021 ist auf Seite 41 zu lesen: In der Schweiz darf niemand gegen den eigenen Willen zu einer Impfung gezwungen werden. Soll das nun plötzlich nicht mehr gelten? Viele lassen sich impfen, weil sie nicht aus dem öffentlichen Leben ausgeschlossen werden möchten… Wo bleibt da die Freiwilligkeit, die Freiheit? Irgendwie paradox: Wer gesund ist, wird vom öffentlichen Leben ausgeschlossen…

Was kommt bei der nächsten Impfung im Februar/März 2022? Da gibt es vielleicht kein Zertifikat mehr… Vielleicht wird ein Chip auf der rechten Hand oder an der Stirn eingepflanzt…? Spätestens da läuten dem aufmerksamen Bibelleser die Alarmglocken! Ein Blick ins Buch der Offenbarung, Kapitel 13 lässt aufhorchen…

In den Medien sollen neu Kommentare, wissenschaftliche Studien, Foren, die sich gegen die allgemeine Richtung der Regierung richten, entfernt, bzw. gar nicht mehr publiziert werden dürfen… Schleichend werden wir unserer Rechte als Bürger beraubt… Befinden wir uns etwa in einer Zeit, wie sie 1933–39 schon einmal in Deutschland war? Damals glaubte man blind der Regierung, bis man sich plötzlich die Augen rieb und sich fragte: Wie konnte es nur soweit kommen? Aber da war es zu spät…

Noch gibt es die Möglichkeit, gegen den Strom zu schwimmen. Aber wer gegen den Strom schwimmt, muss einiges schlucken können…

, Blankenburg

Erstellt am: 14.10.2021

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel