Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Wollen Sie einen Bürgerkrieg provozieren?

Von Lorenz Gobeli

rating rating rating rating rating

Werte Damen und Herren

Die Schweiz wird momentan absichtlich massiv gespalten, diese Entwicklung ist besorgniserregend. Geimpfte und Ungeimpfte werden gegeneinander ausgespielt, es entsteht eine äusserst gefährliche Hetze, welche durch die Medien noch mehr angeheizt wird.

Sie alle, welche bei dem «modernen Krieg» mitspielen, stellen eine riesige Bedrohung für die Demokratie und das Erfolgsmodell Schweiz dar. Ich rufe sie hiermit auf, der Spaltung unseres wunderbaren Landes, entgegen dem Bundesrat, nicht Folge zu leisten.

Wir haben Menschenrechte und Freiheitsrechte, welche unter dem Vorwand der Coronakrise ausgehebelt werden. Diese Entwicklungen bestanden schon nach dem 2. Weltkrieg, als der Bundesrat die Vollmachten erst nach einer Volksinitiative 1949 dem Souverän zurückgab.

Viele junge Menschen wollen sich nicht impfen lassen, weil sie noch ein intaktes Immunsystem haben. Sie werden durch Zertifikatspflichten ihren Freiheiten beraubt und sogar der Präsenzunterricht an weiterführenden Bildungseinrichtungen wird ihnen verwehrt! Wie lange geht es noch, bis ungeimpften Kindern der Zugang zur Grundschule verwehrt wird?

Die Generationen in der Schweiz sind ohnehin schon gespalten. Es ist unnötig, dass man diesen Graben zwischen Jungen und Alten vertieft. Will der Bundesrat eigentlich einen Bürgerkrieg provozieren? Und an all jene Mitläufer, hat die Geschichte ihnen noch nicht genug gezeigt, wohin so eine Ausgrenzung, einer Bevölkerungsgruppe führen kann?

Alles was anno 1939–45 passiert ist, würde sich heute zweifelsohne wiederholen! Wenn sie alle die Fakten checken würden, mit den verborgenen Plänen wie New world order, Agenda 21–30, Fema Camps um einige Stichworte zu nennen, würden sie das Ganze vielleicht auch aus einer anderen Perspektive anschauen.

Ich werde gegen diese Absichten ankämpfen und lade besonders die Jugend ein, wachsam zu sein und für ihre Freiheiten und Rechte zu kämpfen.

Alle Eidgenossinnen und Eidgenossen sind eingeladen, für ihr Land und seine Zukunft ohne Reue und Scheue einzustehen. In Sachen Zusammenhalt und Patriotismus können wir einiges von Russland lernen!

Es ist keiner zu klein ein patriotischer Eidgenosse/Eidgenossin zu sein.

Die Schweiz bleibt wachsam! , St. Stephan

Erstellt am: 23.09.2021

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Christian Egli 14.11.202114:18 Uhr

Bin zufällig auf diesen Artikel gestossen.
Muss leider feststellen, dass sie,werter Lorenz Gobeli, mit ihrer Aussage sich selber als Brandstifter des Hauses Schweiz und als Spalter unsere freien Schweiz gebären. COVID-19 ist kein geeignetes Ereignis, um daraus für ihre persönliche politische Einstellung Propaganda zu machen.
Mit freundlichen Grüssen
Christian Egli, Faulensee

Interessante Artikel