Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Massnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie

Gesichtsmaskentragpflicht im Dorfzentrum Lenk

Aufgrund der Covid-19-Verordnung des Bundesrates sind Wintersportorte gehalten, ein Schutzkonzept zu erarbeiten und umzusetzen. Das Gemeindeführungsorgan hat eine Task Force eingesetzt, welche sich mit der Thematik auseinandersetzt.

rating rating rating rating rating
Gesichtsmaskentragpflicht im Dorfzentrum Lenk

Der Perimeter-Gesichtsmaskenpflicht ist orange eingezeichnet.

Bergübergreifend mit Adelboden wurden Videokonferenzen mit Vertretern von Bergbahnen, Tourismus und der Gemeinde Lenk durchgeführt. Ebenso wurden Besprechungen mit Vertretern aus Detailhandel und Gastronomie geführt.

Gemäss Bundesverordnung hat der Gemeinderat Lenk zudem mittels Allgemeinverfügung eine Gesichtsmaskentragpflicht im Dorfzentrum umgesetzt. Sie tritt auf Donnerstag, 17. Dezember in Kraft und gilt zunächst unbefristet und rund um die Uhr.

Zur Kontrolle und Überwachung der Massnahmen wird die Firma Securitas beauftragt und dazu ein Kostendach von 80’000 Franken gesprochen. Weiter hat der Rat auf Antrag der Task Force beschlossen, beim Skibus an den Spitzentagen einen Viertelstundentakt einzuführen. Bei Individualanreisen wird empfohlen, Fahrgemeinschaften zu bilden.

Im Schutzkonzept müssen ebenfalls lokale und regionale Covid-Schnelltestmöglichkeiten aufgeführt werden. In der Praxis Dr. Hählen und im Lenk Praxiszentrum können solche Tests gegen Voranmeldung gemacht werden.

Die Task Force, bestehend aus René Müller, Hansjörg Schneider, Marianne Messerli, Nicolas Vauclair, Albert Kruker und Thomas Bucher möchte Ein- und Zweitheimische dahingehend sensibilisieren, ihre Einkäufe für die Weihnachtstage bis zum 18. Dezember zu erledigen, um grosse Ansammlungen vor und in den lokalen Läden zu verhindern. Nach diesem Datum werden zusätzlich viele Gäste anreisen und ihre Einkäufe erledigen. Es wird auch empfohlen, die angebotenen Pickup- und Lieferdienste zu nutzen.

Erstellt am: 17.12.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Roland Siegenthaler 17.12.202012:15 Uhr

Einmal mehr, vorauseilend und hastig und ohne Vorwarnung umgesetzt. Wann kommen die nächsten Massnahmen (wahrscheinlich so im Stundentakt)? Lasste es doch einfach bleiben und schliesst alles, ist ehrlicher und spart die Kosten für die Überwachung und Schikanierung der Bürger.
Liebe Grüsse aus Dubai vom Weihnachtsmarkt (eher entspannter als an der Lenk, bitte googeln)!

Interessante Artikel