Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Scheune in Brand geraten

In der Lenk im Simmental ist am Donnerstagmorgen eine Scheune in Brand geraten. Für die Löscharbeiten musste ein Helikopter beigezogen werden. Fünf Personen wurden durch ein Ambulanzteam vor Ort kontrolliert. Tiere kamen keine zu Schaden.

rating rating rating rating rating
Scheune in Brand geraten

Beim Eintreffen der Feuerwehren stand die Scheune bereits in Vollbrand.

Der Brand wurde der Kantonspolizei Bern am Donnerstag, 19. Januar 2017, gegen 6.30 Uhr, gemeldet. Die Tiere, welche sich in der Scheune befanden, konnten befreit werden. Beim Eintreffen der sofort ausgerückten Einsatzkräfte stand die Scheune bereits in Vollbrand.

Für die Löscharbeiten wurde ein Helikopter der Air Glaciers eingesetzt. Dieser konnte zusammen mit knapp 80 Angehörigen der Feuerwehren Lenk, St. Stephan und Saanen den Brand rasch unter Kontrolle bringen und löschen.

Fünf Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung durch ein Ambulanzteam vor Ort kontrolliert. Tiere kamen beim Brand keine zu Schaden. Der Sachschaden lässt sich derzeit noch nicht beziffern. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache eingeleitet.

Erstellt am: 19.01.2017

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel