Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Wichtrach / Zweisimmen

Jugend- und Junioren-Europameisterschaft im Eisstocksport

Vom 15.–18. Februar fand in Wichtrach (BE) die Jugend- und Junioren-Europameisterschaft im Eisstocksport statt. Rund 140 Jugendliche und Junioren aus 11 Nationen kämpften um die europäischen Auszeichnungen. Für die Schweiz standen neun Nachwuchstalente auf dem Eis. Fünf davon sind Mitglieder des ESC Zweisimmen-Rinderberg. Mit einer Bronzemedaille der U16 Mannschaft schloss die Schweiz das Turnier erfolgreich ab.

rating rating rating rating rating

Jugend- und Junioren-Europameisterschaft 2017 im Eisstocksport

/

© Alexander Zwahlen-Simonett

Die Musikgesellschaft Zweisimmen bereitet sich auf ihren Einsatz vor.

© Alexander Zwahlen-Simonett

Elf Nationen messen sich an der Jugend- und Junioren-Eisstock-EM.

© Alexander Zwahlen-Simonett

Schweizer, Slowenen, Polen und Litauer sind bereit für die Spiele.

© Niccolo Bass, Engadiner Post

Die Schweizer Delegation mit Oskar Reusser (Junioren-Obmann)

© Alexander Zwahlen-Simonett

Swiss Eisstock Team

© Alexander Zwahlen-Simonett

Das Swiss Eisstock Team mit Ueli Mumenthaler (links aussen, Präsident Schweizerischer Eisstockverband) und Oskar Reusser (links mit Baskenmütze, Junioren-Obmann des ESC Zweisimmen-Rinderberg)

© Niccolo Bass, Engadiner Post

Das erfolgreiche Schweizer Team posiert mit den Bronzemedaillen, flankiert von Ueli Mumenthaler (links, Präsident Schweizerischer Eisstockverband) und Oskar Reusser (rechts, Junioren-Obmann des ESC Zweisimmen-Rinderberg)

© Niccolo Bass, Engadiner Post

Die glücklichen Athleten nach dem grossen Triumph
Eröffnungsfeier

Spannung lag am Abend des 15. Februar in der Luft der Eishalle Wichtrach. Die nationalen und internationalen Funktionäre sowie die Mitglieder der Musikgesellschaft Zweisimmen bereiteten sich auf dem weissen Platz auf ihren Auftritt vor. Ungeduldig warteten die Sportlerinnen und Sportler in den Zwischengängen bis sie in Formation aufmarschieren konnten. Schliesslich trat der Präsident des Organisationskomitees, Bernhard Vordergger aus Zweisimmen, ans Mikrofon und tat den Auftakt zur feierlichen Eröffnung der Jugend- und Junioren Europameisterschaft im Eisstocksport. Spielende, Betreuer und Trainer mitgerechnet, zählten die Organisatoren rund 250 Teilnehmende.

Perfekte Organisation dank des ESC Zweisimmen-Rinderberg

Wichtrachs Gemeindepräsident, Hansruedi Blatti, begrüsste die Anwesenden und entrichtete die besten Wünsche der Gemeinde. Béatrice Zeller und Claudia Gautschi vertraten den Zweisimmner Gemeinderat. Die sehr gute Organisation wurde explizit verdankt. Ueli Mumenthaler, seines Zeichens Präsident des Schweizerischen Eisstockverbands, schloss sich den Dankesworten an. Er verwies mit sichtbarem Stolz auf die grosse Zahl elf vertretener Nationen.

Begleitet durch festliche Zwischentöne der Musikgesellschaft Zweisimmen trat der Präsident der International Federation Icestocksport (IFI) ans Mikrofon und leitete die Eröffnungszeremonie ein.

Die Flagge der IFI wurde durch Vertreter des letzten Austragungslandes der Europameisterschaften in die Halle getragen und feierlich an die Schweizer Delegation übergeben. Anschliessend verlas die Athletin Manuela Biedermann die Eidesformel auf faire Spiele. Das Turnier war eröffnet.

EM-Bronze für die Schweiz!

Die Nationalmannschaft U16 gewann sensationell und dramatisch EM-Bronze im Zielwettbewerb. Nur 7 Punkte trennten die jungen Athleten von den zweitplatzierten Österreichern. In den Kategorien U19 und U23 erreichten die Schweizer jeweils den fünften Rang.

Beflügelt von der Bronze-Medaille zeigte die U16 Mannschaft auch eine starke Leistung in der Rückrunde des Mannschaftsspiels und beendete das Turnier mit 10 Punkten auf dem guten vierten Platz. Im Mannschaftsspiel erreichte das U23 Team mit acht Punkten den fünften Rang. Den Zielwettbewerb beendeten die beiden Schweizer Finalteilnehmer Klemens Buchs (U19) und Sandro Bischoff (U23) auf dem jeweils zehnten Schlussrang.

Nachwuchs gesucht

Im Gespräch bekräftigte Ueli Mumenthaler seine Freude über die vielen teilnehmenden Nationen – leicht getrübt lediglich durch den mangelnden Schweizer Nachwuchs. So bleibt die Hoffnung, es mögen sich mehr junge Menschen für diesen spannenden und herausfordernden Sport begeistern. Dank einer persönlichen Einführung durch den Präsidenten durfte sich der Verfasser selber von den verschiedenen spannenden Facetten und Herausforderungen des Eisstocksports überzeugen.

Interessierte finden weitere Informationen auf den Homepages des Schweizerischen Eisstockverbands (www.eisstocksport.ch) oder des ESC Zweisimmen-Rinderberg (www.esczweisimmen-rinderberg.ch).

Wissenswertes

Vertretene Nationen: Schweiz, Italien, Deutschland, Österreich, Frankreich, Slowenien, Finnland, Litauen, Tschechien, Weissrussland, Polen.

Spielerinnen und Spieler des Schweizer Jugend- und Junioren-Nationalmannschaftskaders:

Bass Orlando (U16), ES Sur En;

Biedermann Manuela (U23), ESC Zollikon-Küsnacht;

Bischoff Sandro (U23), ESC Zweisimmen-Rinderberg;

Buchs Klemens (U19), ESC Zweisimmen-Rinderberg;

Buchs Svenja (U16), ESC Zweisimmen-Rinderberg;

Cotti Niclà (U16), ES Sur En;

Martin Sebastian (U23), ESC Soorsischliifer;

Regamey Marius (U19), ESC Zweisimmen-Rinderberg;

Streun Simon (U16), ESC Zweisimmen-Rinderberg.

In der Schweiz fristet der Eisstocksport ein Nischendasein. Knapp 200 Sportlerinnen und Sportler spielen mit Lizenz. Im Vergleich zählt der Bund Österreichischer Eis- und Stocksportler 108’000 aktive Mitglieder.

Erstellt am: 23.02.2017

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel