Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Der RHC Wimmis sicherte sich den Ligaerhalt

Der RHC Wimmis gewann beim RHC Uri mit 5:2 und sicherte sich somit zwei Spiele vor Ende der Abstiegsrunde den Ligaerhalt.

rating rating rating rating rating
Der RHC Wimmis sicherte sich den Ligaerhalt

Der zweifache Torschütze Jonathan Pfähler im Einsatz.

In der ersten Halbzeit deutete nicht viel auf einen Sieg hin. Es war Uri, das in Führung ging. Der RHCW spielte zahm und leicht nervös und liess den Urnern zu viel Platz. So waren es die Einheimischen, die den Ton angaben. Pedro Costa war es zu verdanken, dass es nach 24 Minuten immer noch 0:1 stand, denn er parierte nicht weniger als zwei Penalties und machte diverse Torchancen zunichte. Eine Minute vor Ende der ersten Halbzeit nahm Simon Brand das Zepter in die Hand und erzielte mit einer energischen Einzelleistung den 1:1-Ausgleich.

Dies war ein Weckruf für den RHCW, der in der zweiten Halbzeit näher am Gegner stand und befreiter aufspielte. Als Simon Brand mit seinem zweiten Treffer die erstmalige Führung erzielen konnte, löste dies die Verkrampfung vollends. Mit einer herrlichen Angriffvariante, die durch Patrick Müller erfolgreich abgeschlossen wurde, erhöhten die Wirth Boys auf 3:1. Uri kam noch einmal auf 3:2 heran, aber an diesem Abend waren die Wimmiser die effizientere Mannschaft. Denn in der Schlussphase war es Jonathan Pfähler, der gleich zweimal nacheinander einen direkten Freistoss ausführen durfte und beide erfolgreich zum Endstand von 5:2 für den RHC Wimmis im Tor versenkte.

Am Sonntag, 16. Juni spielt der RHC Wimmis das letzte Heimspiel dieser Saison zu Hause gegen den RHC Genève.

Erstellt am: 08.06.2019

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel