Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

4. Rang für Lars Rösti am Lauberhorn…

…zwar (noch) nicht im Weltcup, aber immerhin dafür im Europacup!

rating rating rating rating rating
4. Rang für Lars Rösti am Lauberhorn…

© rk-photography.ch

Lars Rösti im ersten Weltcup-Abfahrtstraining am Lauberhorn.

Während in Adelboden die weltbesten Techniker für Aufsehen sorgten, fanden am 9. und 10. Januar auf der verkürzten Lauberhornstrecke in Wengen zwei Europacup-Abfahrten statt. Mit dabei auch Lars Rösti aus St. Stephan, der diese Saison sowohl im Welt- als auch im Europacup zum Einsatz kommt.

Die erste EC-Abfahrt beendete der 22-jährige Speedfahrer zeitgleich mit dem fünf Jahre älteren Franzosen Roy Piccard auf dem 16. Rang; 1,31 Sekunden hinter dem Schnellsten, Stefan Rogentin aus der Schweiz. Die zweite EC-Abfahrt vom Samstag gelang Lars bedeutend besser und er schrammte lediglich um drei Hundertstelsekunden am Podest vorbei: Platz vier mit einem Rückstand von 0,42 Sekunden auf den Sieger Davide Cazzaniga aus Italien resultierte für die beherzte Fahrt des St. Stäffners. Zwischenzeitlich hat B-Kader-Fahrer Rösti das Aufgebot von Swiss-Ski für die bevorstehenden Weltcuprennen in Wengen erhalten. Die definitive Selektion wird kurz vor der Abfahrt kommuniziert. Der sportliche Teil des alpinen Volksfests im Berner Oberland findet somit diese Woche eine spannende Fortsetzung!

4. Rang für Lars Rösti am Lauberhorn…

Lars Rösti vor dem Start zur Europacupabfahrt am Lauberhorn.

Erstellt am: 15.01.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel