Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

BOSV-Athleten bestätigten ihre Form bei den Interregionalen Riesenslaloms im Skirennzentrum Hasliberg

Dritter Platz für Florence Kunz aus Oberwil

Für die Rennfahrer/-innen der Alterskategorie U16 fanden am vergangenen Wochenende, 21. und 22. Januar 2017, beim Skirennzentrum Hasliberg zwei interregionale Riesenslaloms (BOSV, ZSSV, ZSV und SSM) statt. Dabei belegten die Nachwuchsathleten des BOSV die Hälfte der möglichen Podestplätze!

rating rating rating rating rating
Dritter Platz für Florence Kunz aus Oberwil

Florence Kunz (rechts), Oberwil, fuhr beim Riesenslalom am Hasliberg auf Rang drei. Vor ihr platzierten sich Sue Fuchs (links), SAK Haslital Brienz, auf dem zweiten und Delia Durrer (Mitte), Beckenried-Klewenalp, auf dem ersten Rang.

Den Organisatoren dieses Anlasses lachte die Sonne das ganze Wochenende entgegen, sodass einem perfekten Rennanlass nichts mehr im Wege stand. Knapp 100 Athleten aus den vier erwähnten Regionalverbänden massen sich an beiden Tagen im Riesenslalom auf der selben Piste, auf der sich vor knapp zwei Wochen noch die Cracks des norwegischen Skiteams den letzten Schliff für die Weltcuprennen im Berner Oberland holten.

Die Athleten des BOSV schienen ihre Hausaufgaben gemacht zu haben und eroberten am Samstag einen Sieg und zwei Podestplätze. Sue Fuchs (SAK Haslital Brienz) liess sich den Heimvorteil nicht nehmen und legte den Grundstein zum Erfolg mit Laufbestzeit im ersten Durchgang. Im zweiten Lauf reichte Sue die drittbeste Laufzeit, um als Gewinnerin gefeiert werden zu können.

Bei den Knaben wurde Patrick von Siebenthal (SC Saanen) sehr guter Zweiter vor Kaderkollege Eric Wyler (SAK Haslital Brienz), der sicherer Dritter wurde. Drei weitere Knaben des BOSV fuhren zudem unter die Top-10, was das kompakte Ergebnis der Berner Oberländer abrundete.

Beim Rennen vom Sonntag waren die Zeichen gerade umgekehrt. Eric Wyler sicherte sich zweimal mit Laufbestzeit unbestritten Platz 1 auf dem Podium. Drei weitere Athleten des BOSV fuhren zudem in die Top-10, was die momentan breite Spitze bei den Knaben im BOSV unterstreicht.

Sue Fuchs musste sich knapp geschlagen, mit Rang 2 begnügen, während Florence Kunz (SC Oberwil) mit ihrem 3. Rang das gute Mannschaftsergebnis der Mädchen abrundete. Dazu kamen noch zwei weitere Top-10 Rangierungen für den BOSV.

Ein sichtlich zufriedener Cheftrainer der BOSV JO schaut zuversichtlich auf die anstehenden nationalen Vergleichsrennen von nächster Woche an gleicher Stelle. Hoffen wir auf ähnliche Topleistungen unserer Athleten.

Erstellt am: 26.01.2017

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel