Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Erfolge für Athleten der Skiklubs Zweisimmen und Boltigen

Obersimmentaler Doppelsieg an FIS-Slalom in Davos

Mit einer Hundertstelsekunde Vorsprung auf den Boltiger Franjo von Allmen gewann Matthias Grünenwald vom Skiklub Zweisimmen am Donnerstag, 7. Januar 2021 den ersten von zwei FIS-Slaloms in Davos. Dem 21-Jährigen gelang dadurch ein optimaler Start ins neue Jahr und dies steigert das Selbstvertrauen für die nächsten Rennen.

rating rating rating rating rating
Obersimmentaler Doppelsieg an FIS-Slalom in Davos

Freuten sich über ihren Erfolg im ersten FIS-Slalom von Davos: Matthias Grünenwald aus Zweisimmen siegte vor dem Boltiger Franjo von Allmen (links) und Loic Chable aus Villars-sur-Ollon.

Von einer beachtlichen Oberländer Delegation wurden die beiden Slaloms vom 7. und 8. Januar in Davos bestritten: Matthias Grünenwald aus Zweisimmen konnte am ersten von zwei FIS-Slaloms zuoberst aufs Treppchen steigen; eine winzige Hundertstelsekunde vor Franjo von Allmen vom Skiklub Boltigen. Somit standen zum ersten Mal in der Geschichte zwei Obersimmentaler zu oberst auf einem FIS-Podest, herzliche Gratulation!

Bereits im ersten Lauf lieferten sich Matthias und Franjo einen Hundertstel-Krimi. Bei Halbzeit lag Franjo auf dem dritten Zwischenrang mit drei Hundertstelsekunden Vorsprung auf Matthias, der unmittelbar hinter ihm auf Rang vier klassiert war. Im zweiten Durchgang kehrte Matthias den Spiess um und schaffte mit der schnellsten Laufzeit gar noch den Sprung an die Spitze des Klassements.

Hohe Ausfallquote
Am zweiten Renntag entschieden die Hundertstelsekunden gegen Matthias Grünenwald: Mit 1,25 Sekunden Rückstand auf den Sieger Gino Stucki verpasste der 21-jährige Zweisimmer das Podest knapp und sicherte sich dennoch den sehr guten vierten Rang.

Die Ausfallquote war an beiden Renntagen hoch; auch Franjo von Allmen riskierte zu viel und schied im zweiten Durchgang aus. Die Gebrüder Delio und Florian Kunz vom Skiklub Diemtigtal setzten bereits im ersten Lauf alles auf eine Karte und kamen nicht bis ins Ziel. Dafür sicherte sich der erst 17-jährige Livio Hiltbrand vom Skiklub Weissenburg mit zwei konstanten Läufen erfreulicherweise den 22. Rang.

Erstellt am: 14.01.2021

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel