Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sturmtief «Burglind» hinterlässt Schäden in der Höhe von 30 Millionen Franken

Am Mittwoch, 3. Januar 2018, fegte der Sturm «Burglind» über die Schweiz. Im Kanton Bern richtete er grosse Schäden an. Die Gebäudeversicherung Bern (GVB) und ihre Tochtergesellschaften gehen von insgesamt 14’000 Schadensmeldungen mit einer Gesamtschadenssumme von rund 30 Millionen Franken aus. Dies entspricht rund der Hälfte der Kosten für Elementarschäden im letzten Jahr.

rating rating rating rating rating
Sturmtief «Burglind» hinterlässt Schäden in der Höhe von 30 Millionen Franken

Infolge des Sturmtiefs «Burglind» wurden vor einer Woche verteilt über das ganze Kantonsgebiet zahlreiche Gebäude in Mitleidenschaft gezogen. Die Telefonleitungen der GVB Gruppe liefen mit bis zu 4000 Anrufen pro Tag heiss. Wegen der Ferienzeit gingen auch diese Woche noch Schadensmeldungen ein. Sie reichen von kleineren Schäden, z.B. einzelne Ziegel, welche ersetzt werden müssen, bis hin zu grossen Schäden, welche etwa durch umgestürzte Bäume oder herumfliegende Gegenstände verursacht wurden. Stark betroffen waren vor allem die Regionen Bern-Mittelland (rund 5500 Meldungen), Emmental (rund 2000 Meldungen) und Oberaargau (rund 1500 Meldungen).

Rund 30 Millionen Franken
Die Gesamtschadenssumme von Burglind entspricht rund der Hälfte der Aufwendungen für Elementarschäden im letzten Jahr. Die GVB Gruppe rechnet mit insgesamt 14’000 Schäden in der Höhe von rund 20 Millionen Franken für Gebäude- und rund zehn Millionen Franken für freiwillig zu versichernde Umgebungsschäden. Weitere Umgebungsschäden im Umfang von geschätzten fünf Millionen Franken verfügen über keine Deckung, da keine Zusatzversicherungen abgeschlossen wurden.
Speditive Schadensabwicklung
Sturmwind- und Überschwemmungsschäden an Gebäuden gelten als Folge eines Elementarereignisses und sind über die obligatorische Gebäudeversicherung gedeckt. Bei Schäden an der Umgebung, z. B. im Garten oder auf der Terrasse, leisten die Zusatzversicherungen der GVB Privatversicherungen AG Abhilfe. Die Hausexperten der GVB Gruppe setzen sich für eine speditive Schadensabwicklung ein und stehen seit dem vergangenen Mittwoch im Dauereinsatz. Es wird alles daran gesetzt, die grosse Anzahl an Meldungen rasch und kulant zu bewältigen, u.a. auch mittels digitaler Hilfsmittel wie dem Online-Schadensformular. Die betroffenen Hauseigentümer können Schäden also direkt online auf der Website oder über die kostenlose Telefonnummer anmelden.

Erstellt am: 16.01.2018

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel