Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Gratulation und Dank: Talabfahrt Zweisimmen

Von Familie Janis, Lian, Norin, Levin, Heidi & Patrick

rating rating rating rating rating

Einmal mehr wurden die Angehörigen der Feuerwehr Zweisimmen aus dem nächtlichen Schlaf mit einem Alarm gerissen.

Die Meldung: «Trafostation brennt»! Bei sofortigem Einrücken war bald ersichtlich, dass die Trafostation der Beschneiungsanlage für den Rinderberg brennt.

Das Schadenbild in der Nacht und am Tag danach, liess einige Köpfe tief hängen. Es war klar, dass mit diesem Brand die Talabfahrt am Rinderberg ins Tal wohl kaum weiter beschneit werden kann. Zu wichtig ist diese Zentrale für die hiesige Beschneiungsanlage.

Jedoch, einige engagierte Angestellte unserer Bergbahnen liessen diesen Gedanken bei einem Mittagessen nicht zu, und beschlossen gemeinsam die Rettung der Talabfahrt!

Sie scheuten den Aufwand und eigenen Kraft-Einsatz nicht, zum Teil noch nach regulärem Arbeitsende, mit vollem Einsatz den Wassertransport und die Stromzufuhr irgendwie auf die Anlage bzw. zu den Schneekanonen zu erstellen. So konnten die tiefen Temperaturen wieder ausgenutzt und einige punktuelle Kanonen betrieben werden.

Was am Dienstag bzw. Mittwoch in der Nacht üppig zum Scheitern verurteilt war, wurde somit auf den Freitag doch erreicht und die ersten Schneesportler/innen konnten die Piste ins Tal fahren.

Die Talabfahrt am Rinderberg ist für unser Gebiet aus unserer Sicht sehr wichtig und ein Bestandteil einer wunderschönen Skiregion.

Als schneesportbegeisterte Familie gratulieren und danken wir allen beteiligten Kräften ganz herzlich für den ausserordentlichen Einsatz und anderen Beteiligten für die Mithilfe!

Erstellt am: 18.01.2024

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel