Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Eine (fast) geniale App

Naturpark Diemtigtal als Vorreiter

Was nicht alle wagen, hat der Naturpark Diemtigtal einfach mal gemacht. Und das ohne allzu grosses Aufhebens: Für den Albert-Schweitzer-Themen-Weg an der Grimmialp hat man eine App entwickeln lassen, deren Idee genial ist, die aber weder einfach zu erklären, noch leicht zu handhaben ist. Dennoch, hier ein kleiner Einblick in ein geniales Projekt.

rating rating rating rating rating

Eine (fast) geniale App

/

Zwei Welten verschmelzen in einer neuen App des Naturparks Diemtigtal: Die reale (Wald, Park usw.) und eine virtuelle Welt aus den Tagen des Albert Schweitzer.

Technologie und Natur bilden zusammen ein besonderes Erlebnis.

Ein Screenshot der neuen Naturpark-App für den Albert-Schweitzer-Weg.

Ein Screenshot der neuen Naturpark-App für den Albert-Schweitzer-Weg.

Ein Screenshot der neuen Naturpark-App für den Albert-Schweitzer-Weg.

Ein Screenshot der neuen Naturpark-App für den Albert-Schweitzer-Weg.

Ein Screenshot der neuen Naturpark-App für den Albert-Schweitzer-Weg.

Albert Schweitzer war, besonders in seinen frühen Jahren, oft auf der Grimmialp. Und er ist dabei immer wieder einen Weg gegangen, der seit einigen Jahren in Zusammenarbeit mit dem «Schweizer Hilfsverein für das Albert-Schweitzer-Hospital in Lambarene» in verschiedenen Stadien durch das Lebenswerk des weltberühmten «Urwald-Doktors» aus dem Elsass führt.

Die Idee war, eine Art Erlebnis-App zu entwickeln, die nur beim Begehen dieses Weges aktiviert werden kann und die «dort oben» im Diemtigtal, die Stationen des Lebens von Albert Schweitzer – vom Elsass, über Dschungel- und Hospital-Erlebnissen bis hin zu dessen Orgelspiel – in einer Art Infotainment-Installation, also einer Mischung aus Information und Entertainment, erlebbar werden lässt.

Das Grundprinzip besteht darin, dass die objektive Realität (Natur, Weg, Infrastruktur, alle sinnlichen Eindrücke) durch die App mit einer virtuellen Welt kombiniert wird, die eine didaktische Lernumgebung schafft.

«Erlebnistechnisch» passiert etwas, was man sonst nur in Grenzsituationen erlebt: Es ist, als ob sich «Traum» mit Wirklichkeit bruchlos vermischen. Ein sehr spezielles Erlebnis.

Erstellt am: 24.01.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel