Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Lego®-Bauwochenende in Erlenbach

42 Kinder haben voller Freude eine Lego-Anlage gebaut

Die Kirchgemeinde Erlenbach veranstaltete am Auffahrtswochenende zusammen mit dem Bibellesebund ein Lego-Bauwochenende. 42 Kinder bauten am Freitag und Samstag, 31. Mai und 1. Juni mit viel Freude und bei guter Stimmung an einem Lego-Dorf und einer Lego-Stadt.

rating rating rating rating rating

42 Kinder haben voller Freude eine Lego-Anlage gebaut

/

Ein Teil der in der Tomatenburg aufgebauten Lego-Stadt.

Legos soweit das Auge reicht – ein Traum für alle baufreudigen Kinder!

Eindrücklich, was für Einzelstücke es in den 280 Boxen zu sehen gibt! Hier können Köpfe, Bäuche und Beine nach Lust und Laune zu einem Körper zusammengesetzt werden. Dort liegen verschiedene Klötzchen bereit, aus denen sich ein vierzehnstöckiger Wolkenkratzer zusammenbauen lässt.

Die Mädchen und Jungen waren in den Bauphasen eifrig daran, Häuser, Fahrzeuge, Schiffe, einen Bauernhof, eine Burg sowie eine Bahnlinie mit einem modernen Bahnhof zu bauen. Mit grossem Ideenreichtum und Kreativität wurden die Plätze rund um die Häuser gestaltet: Die Vorgärten wurden mit Blumen, Menschen, Tieren und Bäumen geschmückt. So bauten sie nicht nur ein Fussballstadion auf, sondern gestalteten auch die Sieger- und die Verlierermannschaft.

In den Baupausen wurden die Kinder mit feinen Sachen verpflegt, hörten Geschichten aus der Bibel und sangen zusammen. Marc Lendenmann vom Bibellesebund stellte mit Hilfe der Handpuppe Gino die Frage, auf welchem Fundament wir unser Leben aufbauen.

Am Sonntagmorgen gab es einen Gottesdienst für Chly und Gross in der Kirche, der anschliessend auf das Areal der Tomatenburg führte, wo die Lego-Stadt und das Lego-Dorf besichtigt und bewundert werden durften.

Wie immer ging die Zeit viel zu schnell vorbei. Circa 25 Personen bauten die Lego-Stadt am Mittag wieder ab. Allerdings hatte auch der Abbau seine Tücken, denn jeder einzelne Baustein muss wieder in der genau richtigen Box versorgt werden. Merci an alle, die zu diesem wunderbaren Wochenende beigetragen haben.

Erstellt am: 11.06.2019

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel