Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Erfolgreicher Höhlenraclette-Weltrekord im Bergwerk Gonzen

444 genossen Raclette «untertag» – Weltrekord!

Genuss für einen guten Zweck: Am 1. Oktober war es endlich soweit und der Höhlenraclette-Weltrekord mit 444 Teilnehmenden fand – 923 Tage später als ursprünglich geplant – im stillgelegten Eisenbergwerk Gonzen doch noch statt. Vater dieser «Schnapsidee» war der in Erlenbach wohnhafte Geri Amacher, der mit seinem Team in Sargans unglaubliches leistete. Der Höhlenraclette-Weltrekordversuch ist geglückt und wird im Guinnessbuch der Weltrekorde eingetragen.

rating rating rating rating rating

Weltrekord beim Höhlen-Raclette

/

© Luzia Wyssen

Der Sänger Ben Berg aus Wimmis sorgte für gute Stimmung.

© Luzia Wyssen

Auch viele Berner nahmen an diesem denkwürdigen Anlass im Bergwerk Gonzen teil.

© Luzia Wyssen

Der 1830 Meter hohe Gonzen ist ein beliebter Aussichtsgipfel und steht als südöstliches Ende der Alviergruppe im Norden von Sargans. In diesem Berg befindet sich ein eigentliches Kleinod aus längst vergangener Zeit: Im Bergwerk Gonzen wurden bis 1966 rund 2,7 Millionen Tonnen Erz abgetragen. Heute ist dieses ein Schaubergwerk und wird von Interessierten rege besucht - auch für Höhlenraclette eignet es sich hervorragend.

Glück auf!

Am 1. Oktober fand nun genau in diesem ehemaligen Bergwerk ein denkwürdiger Anlass statt: 444 Käseliebhaber gaben sich ein Stelldichein, setzten sich den obligatorischen roten Helm auf und besuchten vor dem Hauptanlass auf einer rund zwei Kilometer langen, ruckelnden Stollenbahnfahrt zusammengepfercht das Innere des Bergwerks. Alle waren von der anschliessenden Führung beeindruckt: «Der Bergmannsgruss ‹Glück auf› enthält den Wunsch, dass die Gänge sich auftun und nicht schliessen und dass alle wieder aus dem Berg heraufkommen», erläuterten die begleitenden Bergwerk-Kenner.

Ganz besonderes Raclette-Erlebnis

Dies taten alle und durften sich zurück im vorderen unterirdischen Bahnhof des Bergwerks Gonzen anschliessend an wunderbar reich gedeckte Tische setzen und sich dem Höhlenraclette widmen. Zuvor wurden die Teilnehmenden von Geri Amacher herzlich willkommen geheissen und der Anlass wurde mit Begrüssungsworten der Ehrengäste offiziell eröffnet. So zollte auch Trauffer dem Anlass Respekt: «Raclette ist ein Stück Schweiz und für mich eine geniale Geschichte. Zudem haben die Organisatoren immer wieder gute Ideen und reissen coole Geschichten an».

Mit einem Glas Champagner wurde um 16.35 Uhr offiziell auf den gemeinsamen Weltrekord angestossen, bevor jeder in geselliger Runde Raclettekäse bis genug auf seinem Racletteöfeli über Rechaudkerzli schmolz und den Käse und den kulinarischen Weltrekord in Einem genoss. So heimelig war es im Bergwerk Gonzen bestimmt noch nie!

Erstellt am: 14.10.2022

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel