Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Das Alterszentrum Lindenmatte verbindet Generationen

Der Weihnachtsmarkt etabliert sich.Ein kleiner mobiler Wald vor dem Alterszentrum Lindenmatte, diverse Stände mit einem Geschenk- oder Kulinarik-Angebot sowie sanfte Posaunentöne und Gesang verrieten: Es ist wieder Weihnachtsmarkt.

rating rating rating rating rating

Das Alterszentrum Lindenmatte verbindet Generationen

/

Iris Liechti-Diethelm lässt Kinder und Erwachsene gemeinsam singen.

Der Elternverein betreut die Jüngsten in der Bastelecke.

Der Gemischte Chor beim zweiten Auftritt auf der Treppe.

Posaunenklänge auf dem Vorplatz des Alterszentrums.

Niklaus Jutzeler mit seiner Drehorgel beim Weihnachtsbaum-Wald.

Diesmal fand der Weihnachtsmarkt bei angenehmem Sonntagswetter statt. Auf dem Platz vor dem Alterszentrum Lindenmatte standen 60 Weihnachtsbäume in verschiedenen Grössen zum Verkauf bereit. An zehn Aussenständen wurden Geschenkartikel, Esswaren und Getränke angeboten. Ein Posaunenquartett des Musikvereins Erlenbach-Diemtigtal sowie Niklaus Jutzeler mit seiner Drehorgel sorgten musikalisch für Stimmung. Die im Zentrum für Kultur und Aktivitäten zuständige Nicole Wenger meint dazu: «Der Weihnachtsmarkt hat sich etabliert: Das Angebot draussen ist noch einmal vielfältiger geworden. Einen zahlenmässig sanften Ausbau können wir noch verkraften.»

Zwei im Zentrum wohnende Seniorinnen sorgten am Stand der Lindenmatte-Küche mit ihrer Bretzeli-Produktion für einen überaus wohlriechenden Duft.

Alt und Jung vereint
Der Weihnachtsmarkt verbindet das gesamte Altersspektrum auf angenehme Weise. Die jüngsten Besucher konnten sich – teilweise von den Bewohnerinnen und Bewohnern des Alterszentrums beobachtet – in der Bastelecke des Elternvereins spielerisch betätigen. Und die Dirigentin Iris Liechti-Diethelm brachte die Generationen musikalisch zusammen: Sie liess den Gemischten Chor Erlenbach zusammen mit den Superkids auftreten. Diesem Kinderchor gehören derzeit 13 Buben und Mädchen im Alter von der 1. bis 7. Klasse an. Die gesanglichen Darbietungen der vereinten Chöre reichten denn auch vom Elvis-Song über russische und weihnächtliche Lieder bis hin zum Tannzapfen-Rap.

Erstellt am: 13.12.2019

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel