Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

FIFA E-Sports Turnier des FC EDO Simme

Fussball beim FC EDO Simme – für einmal aber anders. Bereits zum vierten Mal führte der FC EDO Simme am vergangenen Samstag ein FIFA E-Sports Turnier für Erwachsene ab dem 16. Altersjahr durch. Als Premiere wurde zusätzlich ein Turnier für Kinder bis und mit dem 15. Altersjahr erfolgreich angeboten. Die Begeisterung, die Faszination und dementsprechend auch die Nachfrage nach E-Sports nimmt ständig zu. Im gleichen Zug nimmt die Bekanntheit des E-Sports überproportional zu.

rating rating rating rating rating

FIFA E-Sports Turnier des FC EDO Simme

/

Konzentriert blicken zwei Spieler auf den Bildschirm.

Natürlich ist der Fussball E-Sport nicht zu vergleichen mit dem Fussball, den wir beim FC EDO Simme selber praktizieren. Beim FIFA E-Sports Turnier des FC EDO Simme ist man Einzelkämpfer. Aus meiner Sicht lassen sich aber vor allem hinsichtlich der Konzentration und der Ausdauer durchaus Parallelen zum Fussball, wie ihn die Meisten besser kennen, erkennen. Die Teilnehmer aus beiden Kategorien fanden sich um 14 Uhr im Clubhaus des FC EDO Simme ein. Vor allem beim einen oder anderen Junior war eine gewisse, gesunde Nervosität spürbar. Diese legte sich aber ziemlich schnell. Es wurde auf insgesamt sechs Bildschirmen gespielt, je drei Bildschirme pro Kategorie. Vier Bildschirme neuster Generation wurden von unserem Sponsor, Expert Ruchti Frutigen, gratis zur Verfügung gestellt. Nach vier bis fünf Gruppenspielen wurde anschliessend ab dem Viertelfinal in die k.o.-Phase gewechselt. Über 200 Tore durften in den rund vier Stunden Spielzeit bejubelt werden.

Unmittelbar nach extrem knappen Finalspielen wurden bei beiden Kategorien die jeweils drei besten pro Kategorie mit ihren Preisen belohnt.

Erwachsene: 1. Luca Jungen, 2. Florian Baumann, 3. Michael Kropf.

Junioren: 1. Elija Birenstihl, 2. Oliver Gerber, 3. Manuel Künzli.

Erstellt am: 19.12.2019

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel