Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Youth Olympic Games 2024

Gold für Noémie Wiedmer an den 4. Olympischen Jugend-Winterspielen

Noémie Wiedmer sorgte für einen optimalen Schweizer Auftakt in Südkorea: Gleich am ersten Tag der Olympischen Jugend-Winterspiele 2024 stand mit der Diemtigtalerin zum ersten Mal eine Schweizerin ganz oben auf dem Podium.

rating rating rating rating rating

4. Olympische Jugend-Winterspiele 2024

/

© OIS/Jonathan Nackstrand

© ANOC/ Gaspar Nóbrega

© OIS/Jonathan Nackstrand

Gold Medallist Noemie Wiedmer SUI, Silver Medallist Maja-Li Iafrate Danielsson FRA and Bronze Medallist Lea Casta FRA celebrate on the podium following the Women’s Snowboard Cross at the Welli Hilli Park Ski Resort. The Winter Youth Olympic Games, Gangwon, South Korea, Friday 19 January 2024. Photo: OIS/Jonathan Nackstrand. Handout image supplied by OIS/IOC

© OIS/Jonathan Nackstrand

© OIS/Jonathan Nackstrand

Noémie Wiedmer bei der Siegerehrung.

© OIS/Jonathan Nackstrand

© OIS/Jonathan Nackstrand

Noémie Wiedmer bei der Siegerehrung.

© OIS/Jonathan Nackstrand

Noch bis zum 1. Februar finden im südkoreanischen Gangwon die 4. Olympischen Jugend-Winterspiele statt. Nach der Eröffnungsfeier vom 19. Januar standen am 20. Januar die ersten Wettkämpfe in Südkorea auf dem Programm: In insgesamt vier der elf Sportarten, in denen die Schweizer Delegation mit 71 Athletinnen und Athleten vertreten ist, wurden die Wettkämpfe aufgenommen. Neben einer Grosszahl an wertvollen Erfahrungen und tollen Leistungen bei durchgängig schwierigen Wetter-Bedingungen gab es mit dem Sieg der Diemtigtalerin Noémie Wiedmer im Snowboard Cross bereits eine erste Goldmedaille der Schweizer Delegation zu feiern.

Souveräner Siegvon Noémie Wiedmer

Bereits im Training zu den Snowboard Cross-Wettkämpfen zeigte sich Noémie Wiedmer aus Oey in Topform und bewältigte als zweitschnellste die anspruchsvolle Cross-Strecke in Hoengseong. Diese Form konnte die 16-jährige Diemtigtalerin auch in den Wettkampf mitnehmen und verschaffte sich dank starken Heats eine gute Ausgangslage für die Finaldurchgänge. In diesen liess die Schweizerin nichts anbrennen und holte sich überlegen die Goldmedaille bei den Frauen.

Am Sonntag konnte Noémie Wiedmer im Team mit Noah Kocherhans im Snowboard Cross Mixed zudem den starken 4. Rang herausfahren. Zwischenzeitlich hat Noémie ihre Wettkämpfe an den YOG bereits beendet und anfangs Woche die Heimreise Richtung Schweiz angetreten – mit einer hoch verdienten Goldmedaille im Gepäck!

Erstellt am: 23.01.2024

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel