Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Der Zweisimmer Joscha Burkhalter war bester Schweizer im Biathlon-Weltcup-Sprint in Oberhof

rating rating rating rating rating
Der Zweisimmer Joscha Burkhalter war bester Schweizer im Biathlon-Weltcup-Sprint in Oberhof

© Kevin Voigt

Joscha Burkhalter beim Biathlon-Weltcup im deutschen Oberhof im Sprint der Männer bei schwierigen Verhältnissen erfolgreich unterwegs.

Das ersatzgeschwächte Schweizer Biathlon-Team musste zu Beginn der Weltcuprennen im deutschen Oberhof unten durch: Der Zweisimmer Joscha Burkhalter schaffte es im Sprint vom Freitag, 7. Januar hingegen als 29. und einziger Schweizer in die Punkteränge und rettete so die Ehre der Eidgenossen. Und dies, obwohl die Bedingungen im deutschen Oberhof mit Wind, Schneefall und Nebel alles andere als einfach und das Schiessen dementsprechend schwierig war.

Am Samstag sorgten Joscha Burkhalter und Amy Baserga für eine weitere positive Überraschung, indem sie sich in der Single-Mixed-Staffel Rang acht erkämpften und damit einen tollen Auftritt zeigten: «Das Rennen war sehr hektisch, aber immer auch sehr spannend, da die Abstände sehr eng waren», resümierte der 25-jährige Wirtschaftsstudent aus Zweisimmen.

Am Sonntag stand dann noch die Verfolgung der besten 60 Athleten vom Freitag an: «Ich schoss in der ersten Rennhälfte leider zu viele Fehler liegend und fiel weit zurück. Dank einer guten Reaktion in den zwei Stehend Einheiten konnte ich doch noch einige Plätze gut machen.» So war es ziemlich hart, dass Joscha Burkhalter zum Schluss auf dem undankbaren 41. Rang die Weltcuppunkte um einen Rang verpasste.

Erstellt am: 15.01.2022

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel