Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zwei Mal Ja zur AHV am 25. September

Von Martin Lempen

rating rating rating rating rating

Dank unserem guten politischen System, das zu einem der besten auf der Welt gehört, können wir über solche Vorlagen abstimmen.

Vor fünf Jahren war die AHV-Abstimmung noch mit der zweiten Säule verknüpft und es kam ein Nein heraus.

Danach haben Bundesrat und Parlament entschieden, die AHV-Reform separat zur Vorlage zu bringen, und hat in dieser Zeit mit grosser Arbeit eine vernünftige Vorlage ausgearbeitet.

Mit zwei mal Ja schätzen wir die wertvolle Arbeit, welche sie gemacht haben und verschieben das finanzielle Zukunftsproblem der AHV nicht auf später.

Von Personen, die diese Vorlage ablehnen, wird jetzt schon gefordert, eine neue AHV-Vorlage wieder mit der zweiten Säule zu verknüpfen und neu zu einer Abstimmung zu bringen.

Weil wir nicht wissen, ob dann eine mehrheitsfähige Vorlage zur Abstimmung kommt, wäre es gut, diese jetzt anzunehmen.

Bei einer Annahme kann sich dann der Bundesrat und das Parlament genug Zeit nehmen, um die Probleme in der zweiten Säule betreffend Umwandlungssatz und Koordinationsabzug zu einer mehrheitsfähigen Vorlage zu bringen. , Lenk

Erstellt am: 15.09.2022

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel