Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Oey (Gemeinde Diemtigen)

Opfer von Tötungsdelikt identifiziert

Die Frau, die letzten Mittwoch in Oey Opfer eines Tötungsdelikts geworden war, ist formell identifiziert. Es ist eine Staatsangehörige von Bosnien und Herzegowina. Der mutmassliche Täter wurde in Untersuchungshaft versetzt.

rating rating rating rating rating

Die Identität der Frau, die vergangenen Mittwoch, 18. März 2020 in Oey (Gemeinde Diemtigen) leblos aufgefunden worden war (s. Medienmitteilung vom 19.3.2020), ist formell geklärt. Es handelt sich um eine 31-jährige Staatsangehörige von Bosnien und Herzegowina, die im Kanton Bern wohnhaft war. Wie die durchgeführten Untersuchungen am Institut für Rechtsmedizin der Universität Bern ergaben, wies die Frau Verletzungen sowohl von stumpfer wie auch scharfer Gewalt auf, an deren Folgen sie verstorben war.

In diesem Zusammenhang wurden am Tatort in Oey mehrere Gegenstände, die als Tatwaffe in Frage kommen, sichergestellt. Diesbezüglich sind weitere Ermittlungen im Gang.

Der mutmassliche Täter wurde inzwischen in Untersuchungshaft versetzt. Er wird sich nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen vor der Justiz verantworten müssen.

Erstellt am: 24.03.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel