Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Gemeinsames Anstossen auf das neue Jahr in St. Stephan

Das Stephanus-Apéro war eine willkommene Gelegenheit der Begegnung und des Gesprächs. Zudem wurden erfolgreiche Bürger geehrt.

rating rating rating rating rating
Gemeinsames Anstossen auf das neue Jahr in St. Stephan

Gemeindepräsident Albin Buchs und Gemeinderätin Pia Perren (rechts) gratulierten Patrick Gobeli (Schwingen), Martina Moor (Jodeln), Andreas Schletti (Schwingen), Joëlle Ziörjen (Artistik), Lars Rösti (Ski alpin), Lea Matti (Karate) sowie Lukas Wyssen (Seitenwagen) zu ihren herausragenden Erfolgen und Leistungen im 2018.

Es ist Tradition, dass der Gemeinderat die Bevölkerung und die Zweitwohnungsbesitzer jeweils am Stephanstag, am Namenstag der Gemeinde, zu einem Apéro in die Mehrzweckhalle Moos einlädt. Humorvoll und souverän führte Gemeinderätin Pia Perren durch das Programm. Musikalisch wurde der Anlass vom Handorgelduett Zeller-Zeller umrahmt. Gemeindepräsident Albin Buchs liess das Jahr 2018 anhand von einigen markanten Ereignissen Revue passieren. Die Besucher wurden von den Gemeinderatsmitgliedern, ihren Partnern und dem Personal der Gemeindeverwaltung bewirtet. Bei Züpfe und Hobelkäse sowie einem Glas Wein oder Mineral kam der gesellige Teil nicht zu kurz. Neben dem «Dorfen» wurden auch neue Kontakte geknüpft. Die Gemeindebehörde nutzte gleichzeitig die Gelegenheit, den Puls der Bevölkerung und der Gäste zu spüren.

Ehre, wem Ehre gebührt

Pia Perren würdigte Leistungen von erfolgreichen St. Stäffnerinnen und St. Stäffnern: Lars Rösti gewann an der Junioren Ski-WM in der Abfahrt in Davos die Bronzemedaille und stieg dank einer erfolgreichen Skisaison 2017/ 2018 ins B-Kader von Swiss-Ski auf. In der vergangenen Schwingersaison holte Patrick Gobeli nicht weniger als sechs Kränze. Zu den wertvollsten Resultaten zählte der Kranzgewinn am Schwarzee-Schwinget und am Berner Kantonalfest in Utzensdorf. Trotz Verletzungspech und Auslandaufenthalt gewann auch Schwinger Andreas Schletti einen Kranz: Unvergesslich bleibt der Kranzgewinn am Heimfest, dem Oberländischen Schwingfest an der Lenk!

Seitenwagenpilot Lukas Wyssen kann auf eine erste erfolgreiche WM-Saison zurückblicken. Zusammen mit seinem Partner klassierte sich das Gustoil Sidecar Team auf dem beeindruckenden 7. Rang. Bei den SM der Swiss Karate Federation gewann Lea Matti in der Kategorie U18 die Silbermedaille. Martina Moor erreichte als Jodlerin bei sechs verschiedenen Auftritten mit sechs verschiedenen Formationen jedes Mal die Maximalnote eins (sehr gut). Joëlle Ziörjen schliesst im 2019 als Hand-auf-Hand-Artistin ihre Ausbildung an der renommierten Ecole Nationale de Cirque in Montreal (Kanada) ab. Der Kiwanisclub Lenk-Simmental zeichnete Joëlle Ziörjen mit dem Jugendpreis 2018 aus. Als Dank und Anerkennung für die herausragenden Leistungen überreichten Pia Perren und Albin Buchs den Geehrten Urkunde und Präsent.

Erstellt am: 31.12.2018

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel