Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Wanderweg Gandboden–Ussers Höuweggli nach Felssturz gesperrt

Am Samstag, 17. Juli 2021, lösten sich um etwa 19 Uhr zwischen dem Usseren Höuweggli und dem Gandhore mehrere hundert Kubikmeter Fels.

rating rating rating rating rating
Wanderweg Gandboden–Ussers Höuweggli nach Felssturz gesperrt

Auch grosse Steine lösten sich bei der Gerölllawine. Es muss jederzeit mit Nachbrüchen gerechnet werden.

Das Donnergrollen war weitherum zu hören. Die Schuttmasse beschädigte Bäume und verschüttete teilweise den Wanderweg. Umgehend wurde der Wanderweg abgesperrt und auf den umliegenden Wegen entsprechende Informationen angebracht.

Aufgrund einer ersten Beurteilung durch einen Experten ist damit zu rechnen, dass sich jederzeit und ohne Vorwarnung Nachbrüche ereignen können. Weil eine sichere Benutzung nicht gewährleistet werden kann, muss der Wanderweg Gandboden-Ussers Höuweggli daher bis auf Weiteres gesperrt bleiben.

Weitere Abklärungen werden zeigen, mit welchen Massnahmen der Wanderweg wieder eröffnet werden kann.

Das Ussere Höuweggli kann via Blankenburg-Vehsattel oder via Fermeltal-Inneres Höuweggli erreicht werden.

Erstellt am: 22.07.2021

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel