Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Spital Zweisimmen soll durch GSS geführt werden

Spital STS AG ab 2024 nicht mehr für Spital Zweisimmen verantwortlich

Paukenschlag im Simmental: Wie die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion des Kantons Bern (GSI) gemeinsam der GSS AG und der Spital STS AG heute mitteilte, soll das Spital Zweisimmen ab dem 1. Januar 2024 nicht mehr durch die Spital STS AG betrieben werden.

rating rating rating rating rating
Spital STS AG ab 2024 nicht mehr für Spital Zweisimmen verantwortlich

© Armin Berger

Die Spital STS AG soll ab dem 1. Januar 2024 nicht mehr das Spital Zweisimmen betreiben. Darauf einigten sich die GSI, die GSS AG und die Spital STS AG.

Stattdessen wird die im Eigentum der Simmentaler und Saanenländer Gemeinden stehende Gesundheit Simme Saane AG (GSS AG) ab diesem Zeitpunkt den Betrieb übernehmen. Gleiches gilt für Einrichtungen des Alterswohnens Zweisimmen, Saanen und Lauenen, die bislang von der Alterswohnen STS AG betrieben werden. Ebenfalls unter das leitende Dach der GSS AG soll zu diesem Zeitpunkt das Geburtshaus Maternité Alpine in Zweisimmen kommen.

Weitere Informationen folgen in der nächsten Ausgabe der Simmental Zeitung.

Erstellt am: 17.11.2022

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel