Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Wer spaltet?

Von Thomas Näf

rating rating rating rating rating

Herzlichen Dank an alle, welche mir an den letzten Gemeinderatswahlen ihre Stimme gegeben haben und somit ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Es hat nicht gereicht und dies ist schade. Ich hoffe trotzdem, dass sich viele weiterhin engagieren und aktiv an unserem politischen Leben teilnehmen.

Dies beginnt schon am übernächsten Wochenende, wenn über die Spaltung der Schweiz abgestimmt wird. Die Frage ist hier: Wer spaltet wen. Spalte ich als Geimpfter und Befürworter des Zertifikats wirklich unsere Gesellschaft, indem ich all die Ungeimpften zu schützen versuche und gesellschaftliche Verantwortung übernehme?

Ich impfe mich für Sie und mich! Eine Spaltung kann man auch herbeireden, ebenso wie einen Impfzwang: Es besteht ein Impfdruck, aber kein Impfzwang – es steht jedem frei, sich nicht impfen zu lassen – man wird trotzdem im Falle einer Krankheit nach allen Regeln der ärztlichen Kunst behandelt werden.

Allerdings sollte man im normalen Leben dann mit den Konsequenzen leben und sich – gemäss der immer wieder zitierten Eigenverantwortung – von viel besuchten Veranstaltungen, Innenräumen von Restaurants… fernhalten.

Eine Pandemie lässt sich nicht politisch wegdiskutieren. Wenn wir dies nicht verstehen wollen, so sollten wir wenigstens lernen, Eigenverantwortung zu tragen und zu akzeptieren, dass Ungeimpfte in den sozialen Kontakten sehr zurückhaltend sein müssen. Ich jedenfalls vertraue der Mehrheit der internationalen Experten deutlich mehr, als dass ich der Meinung eines eher zweifelhaften Experten glaube.

In diesem Sinne liebe Wähler und Wählerinnen: Eure Stimme an der Urne ist entscheidend – werft ein überzeugtes Ja für das Covid-Gesetz ein.

, Zweisimmen

Erstellt am: 18.11.2021

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel