Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

«BolTiger on Tour»

Himmelfahrtskommando der Sonntagsschulschwänzer

Die reformierten Landeskirchen haben die Tage schwer zu kämpfen. Mitgliederschwund, teure Immobilien und mässig besuchte Gottesdienste. Die Gründe sind so vielfältig wie die katholische Kommunion oder die hippen Angebote der Freikirchen. Viele protestantische Gemeinden haben daher längst resigniert. Alle? Nein. Eingekesselt zwischen verschiedenen Glaubenswelten leistet ein Dorf Widerstand. Wie immer.

rating rating rating rating rating
Himmelfahrtskommando der Sonntagsschulschwänzer

Die BolTiger vor dem getarnten Eingang der Festung Waldbrand.

Auf Initiative von Pfarrer Christof Mudrack und Kirchgemeindesekretär Gian Coray fand am 15. Oktober der Pilotversuch unter der Flagge «BolTiger on Tour» statt. Entgegen der «Political Correctness» richtete sich das Angebot ausschliesslich an Männer. Zu diesem Zweck wurde Kirche und Staat schliesslich mal voneinander getrennt. Dahinter steht die Idee von artgerechter Geselligkeit zum Erhalt der Dorfgemeinschaft. Ein generationenübergreifender Männerhort ohne pädagogische Betreuung. Dies birgt auch Vorteile für die Frau: Sie bringt den Gatten endlich aus dem Dorf. Es gibt da nämlich diese Kategorie, welche sich zu alt für den Verein und zu jung für die Seniorenreise fühlt. Mischt man diese mit Vertretern der eher bockstössigen Generation, entsteht eine ansteckende Gruppendynamik. Was folgte, war ein wertvoller Austausch, welchem im Alltag oft die Begegnungsgrundlage fehlt.

Gute Stimmung bei Stock und Schweinsragout

Den Mittag verbrachte die Truppe im Restaurant Luegibrüggli. Jung und Alt am selben Tisch zu sehen war einfach schön und wurde nur noch vom Panorama getoppt, welches bis weit ins Simmental hinein reichte. Beizen wie diese sind in der Region Interlaken nur noch schwer zu finden. Insbesondere, wenn man mit einer Gruppe unterwegs ist, die mit asiatischer Küche nicht viel anzufangen weiss. Der Service war aufmerksam, das Menü köstlich und das Ambiente ausgelassen. So ergaben sich lustige Unterhaltungen irgendwo zwischen künstlichen Hüftgelenken, der Bademode 2022 und den neusten TikTok-Trends.

Erstellt am: 26.10.2022

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel