Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mountainbikerin nach Selbstunfall schwer verletzt

Eine Mountainbikerin wurde am Samstagnachmittag, 6. August nach einem Unfall, bei dem sie die Kontrolle über ihr Velo verloren hatte, schwer verletzt. Die Velofahrerin wurde mit einem Helikopter ins Spital geflogen. Abklärungen zum Unfall wurden aufgenommen.

rating rating rating rating rating

Der Kantonspolizei Bern wurde am Samstag, 6. August 2022, kurz nach 16.35 Uhr gemeldet, dass in Lenk im Simmental im Hahnenmoos eine Mountainbikerin verunfallt sei.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr die Mountainbikerin auf einem markierten Weg vom Metschstand in Richtung Hahnenmoos, als sie auf der Höhe des Hotelrestaurants aus noch zu klärenden Gründen die Kontrolle über ihr Velo verlor und stürzte. Sie wurde dabei schwer verletzt, zuerst von Drittpersonen und dann von einem sofort eingesetzten Team der Rega medizinisch versorgt. Die Mountainbikerin wurde schliesslich mit dem Helikopter ins Spital geflogen.

Die Kantonspolizei Bern hat eine Untersuchung eingeleitet, um die genauen Ursachen und Umstände des Unfalls zu ermitteln.

Erstellt am: 08.08.2022

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel