Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Grillhaus auf Campingplatz komplett niedergebrannt

In Zweisimmen hat in der Nacht auf Freitag ein Grillhaus auf einem Campingplatz gebrannt. Ein Mann erlitt Verbrennungen und wurde ins Spital gebracht. Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Ermittlungen zur Brandursache sind im Gang.

rating rating rating rating rating

Die Meldung zu einem Brand eines Grillhauses auf einem Campingplatz am Ey-Gässli in Zweisimmen erreichte die Kantonspolizei Bern am Freitag, 2. September 2022, kurz nach 1 Uhr. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren Zweisimmen und Saanen rückten sofort aus, um das Grillhaus zu löschen, das in Vollbrand stand. Die rund 40 Feuerwehrangehörigen konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Ein Übergreifen auf das nebenstehende Campinghaus konnte verhindert werden, jedoch entstand Sachschaden am Gebäude sowie an einer Gartenhecke. Ein Bewohner des Campinghauses erlitt Verbrennungen. Er wurde mit einer Ambulanz ins Spital gebracht. Eine weitere Person wurde ebenfalls zur Kontrolle ins Spital mitgenommen. Zwei weitere Campingbewohnende mussten vorsorglich evakuiert werden. Aufgrund der angrenzenden Bahnlinie stand auch die Feuerwehr der BLS im Einsatz. Der Bahnverkehr war jedoch nicht eingeschränkt. Aus Sicherheitsgründen musste die Stromversorgung auf dem gesamten Campingplatz kurzzeitig unterbrochen werden. Das Dezernat Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern hat Untersuchungen zur Brandursache sowie zur Höhe des Sachschadens aufgenommen.

Erstellt am: 02.09.2022

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel