Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Flurin Riedi wird neuer Geschäftsführer von Gstaad Saanenland Tourismus

Gstaad Saanenland Tourismus (GST) wählt einen Branchenfachmann zum neuen Geschäftsführer. Mit Flurin Riedi übernimmt der ehemalige Tourismusdirektor von Andermatt spätestens am 1. Juli 2019 die Nachfolge von Sébastien Epiney.

rating rating rating rating rating
Flurin Riedi wird neuer Geschäftsführer von Gstaad Saanenland Tourismus

Flurin Riedi

Vor seinem Engagement bei GST konnte Flurin Riedi in verschiedenen Funktionen acht Jahre lang in der Ferienregion Andermatt die touristische Entwicklung massgeblich mitgestalten, zuletzt während vier Jahren als dortiger Tourismusdirektor. David Matti, Präsident von Gstaad Saanenland Tourismus, freut sich über die Wahl: «Flurin Riedi passt mit seinen fachlichen Qualifikationen, seiner Erfahrung und seiner Persönlichkeit sehr gut zu uns in die Destination und wir sind von einer erfolgreichen künftigen Zusammenarbeit überzeugt.» GST kann damit den intensiven Rekrutierungsprozess der letzten Monate zur Ernennung eines neuen Geschäftsführers erfolgreich und zufrieden abschliessen.

Flurin Riedi hat sich in Andermatt – neben der Wahrnehmung von alltäglichen Führungsaufgaben – im Bereich der Weiterentwicklung von touristischen Infrastrukturen sowie diversen Projektentwicklungen stark profiliert. Ebenso hat er als lokaler Tourismusverantwortlicher den Aufbau des über die Landesgrenzen hinaus bekannten Swiss Alpine Resorts eng begleitet. Riedi, einst Elite-Mountainbiker, sieht der neuen Aufgabe im Saanenland mit Spannung und grosser Vorfreude entgegen: «Der in der Destination Gstaad gelebte Qualitätstourismus sowie die internationale Ausstrahlung, gepaart mit der auf lokal-schweizerischen Traditionen basierenden Angebotsstruktur, spornen mich an, gemeinsam mit den touristischen Leistungsträgern eine weiterhin erfolgreiche und nachhaltige Entwicklung der Destination umzusetzen.»

Der im Kanton Uri aufgewachsene und insbesondere im Bereich einer touristischen Bergdestination ausgewiesene Tourismus-Fachmann wird sich mit seiner jungen Familie in der Destination niederlassen. Der 37-Jährige übernimmt damit die Aufgaben von Sébastien Epiney, welcher die Destination Ende März verlässt. Bis zum Stellenantritt von Flurin Riedi nimmt die bisherige Vize-Direktorin Andrea Riggenbach die Geschäftsführung GST übergangsmässig wahr.

Erstellt am: 26.03.2019

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel