Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Geiselhaft durch Minderheiten

Von Franz Schürch

rating rating rating rating rating

Die Abstimmung betreffend Pandemie ist vorüber, das Resultat ist klar. Wir Geimpfte lassen uns nicht mehr an der Nase herumführen. Wir haben unsere Impfpflicht wahrgenommen.

Leider ist eine Minderheit da, die sich nicht impfen lassen will, aus welchem Grund auch immer (ausgenommen sind diese Leute, welche sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können).

Der Bundesrat muss nun sofort die Impfpflicht obligatorisch erklären, damit wir alle im Frühjahr ins normale Leben zurückkehren können. Dankbar für dieses Vorgehen sind auf jeden Fall alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Spitäler, welchen ich allen Danke sagen möchte.

Auch die Wirtschaft, die Schulen und alle Geimpften sind für ein solches Vorgehen dankbar und haben mit dem zögerlichen Handeln kein Verständnis mehr. ,

Lenk

Erstellt am: 02.12.2021

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
L.Gobeli 04.12.202113:23 Uhr

Solch eine Forderung zu stellen ist verwerflich Herr Schürch!! Warum haben wir bei einem impfstatus von 70% 10000 Fallzahlen pro Tag? Viel mehr als damals wo niemand geimpft war. Durch die Impfungen kommen die Mutationen wie Omrikon und das Virus wird noch länger anhalten, bei jedem Buster folgt eine Mutation. Eine Durchseuchung wäre der effektivste Schutz gewesen. Schön das die 18-34 Jährigen das realisiert haben und dieses gesetzt mit 56% ablehnten. Ich empfehle Ihnen ihren Horizont zu erweitern und nicht den Medien alles zu glauben, da viele Lügen verbreitet werden. Wir werden für immer unseren widerstand aufrechterhalten.

Interessante Artikel