Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sind wir die neuen Schachfiguren?

Von Lorenz Gobeli

rating rating rating rating rating

Ich sitze im Garten, bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen, fast wäre alles perfekt, wenn da nur nicht diese Pandemie wäre. Eine Pandemie, die immer mehr als Zwangsmittel dient dafür, dem Volk die Freiheit, Meinung und manchen sogar die Existenz wegzunehmen. Maskiert, isoliert und manipuliert werden wir, als wären wir Schachfiguren in einem Spiel. Oder sind wir das vielleicht?? Vielleicht sehr gute, weil wir mitspielen??

Totale Überwachung sagt man dem in China und dieses ist auf dem Weg zur Weltherrschaft Nr. 1. Es gefällt denen, wenn alle Regierungen auf der Welt ihrem Volk symbolisch mit der Maske einen Maulkorb verpassen. Einigen Kantonen gefällt das Spiel so gut, dass sie schon Kinder ab der 5. Klasse zwingen, Masken zu tragen und sie so einschneidend mit Massnahmen einschränken. Gerade diese Kinder, welche die nächsten 30 Jahre ihres Lebens aufopfern werden, um die ruinierte Schweiz wieder aufzubauen, selbstverständlich auch mit ihrem erarbeiteten Lohn.

Es freut mich besonders wie sich Eltern aus Zweisimmen zusammenschliessen und gegen diese übertriebenen Massnahmen kämpfen. Eltern, steht zusammen und wehrt euch. Schweizer Volk, du hast am meisten zu sagen in diesem Land und nicht einige Abgeordnete. Wenn du die Freiheit und «Normalität» zurückhaben willst, kann das Volk das. Wir sind die Schweiz. Uns gehört sie und wir sagen, wodurch es geht!

Die Arbeiter, die Gastronomen, die Bauern unsere Nahrungslieferanten, die Armee und die Leidtragenden sind wir. Schweiz wach auf!! , St. Stephan

Erstellt am: 04.03.2021

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel