Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Eröffnung der modernisierten BEKB an der Lenk

«Für einmal Braten statt beraten» – unter diesem Motto stand die feierliche Eröffnung der modernisierten BEKB an der Lenk. Am Samstag, 20. Februar 2020, konnten sich Kundinnen und Kunden vom gelungenen Umbau überzeugen, die umgestalteten Räumlichkeiten besichtigen und eine feine, von der Bank offerierte, Bratwurst geniessen.

rating rating rating rating rating

Eröffnung der modernisierten BEKB an der Lenk

/

Daniel Reichenbach, Leiter Region Spiez, umrahmt vom Frauen-Trio der BEKB Lenk.

Zahlreiche Kundinnen und Kunden geniessen eine feine Wurst.

Das Herzstück in der 24-Stundenzone.

Seit 1971 gibt es an der Lenk eine Niederlassung der BEKB. Nach einem grösseren Umbau in den 80er Jahren wurde die Bank in den letzten Monaten erneut umgebaut. Seit Oktober 2019 wurden die Kundinnen und Kunden in einem Provisorium im ersten Stock bedient, während unten die Schalterhalle in eine moderne Beraterbank umgebaut wurde. Zahlreiche Kundinnen und Kunden nutzten am letzten Samstag die Gelegenheit, die modernisierten Räumlichkeiten zu besichtigen.

Persönliche Beratung und digitale Angebote
Was dem Kunden gleich ins Auge sticht, ist der fehlende Kundenschalter. Die Bedeutung des klassischen Schaltergeschäfts hat in den letzten Jahren stetig abgenommen.

Heute stehen die persönliche Beratung und die digitalen Angebote im Vordergrund. Im Zentrum steht die flexible, selbstständige Erledigung von Bankgeschäften. In der durchgehend geöffneten Selbstbedienungszone steht für Bargeldtransaktionen in Schweizer Franken und in Euro ein Bancomat zur Verfügung. Dieser verarbeitet auch Münzeinzahlungen in Schweizer Franken.

Ebenfalls steht in dieser 24-Stunden-Zone ein Service-Portal zur Verfügung. Dieses ermöglicht den Kundinnen und Kunden den Zugriff auf ihre Konten, den Druck von Kontoauszügen oder die Erfassung von Zahlungen mittels Maestro-Karten. Das heisst aber nicht, dass man völlig hilflos diesem Automaten ausgeliefert ist. Während den Bürozeiten werden die Kunden auf Wunsch von den Mitarbeitenden der BEKB am Automaten bedient oder für eine spätere selbstständige Transaktion angeleitet.

Persönliche Kundenberatung
von 7 bis 19 Uhr
Während der Kunde in der 24-Stunden-Zone Ein- und Auszahlungen selbstständig tätigt, bleibt für das sympathische Frauen-Trio Margrit Dubi, Manuela Wegmüller und Pia Schläppi mehr Zeit für die persönliche Kundenberatung. Auf Voranmeldung stehen sie den Kundinnen und Kunden von 7 bis 19 Uhr für Beratungen zur Verfügung. «Diese flexible Beratungszeit ist für uns sehr attraktiv. Wir können uns den Arbeitstag selbst einteilen», erklärt Margrit Dubi begeistert, die nebst der Tätigkeit in der Bank auch noch den Alpenblumenweg Betelberg betreut.

Auch die Kundinnen und Kunden sind vom Umbau begeistert. Bei einer feinen Bratwurst und einem Getränk hörte man durchwegs positive Stimmen.

Erstellt am: 28.02.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel