Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Schöne Examen-Feier der Schule Oberwil

Wusstet ihr, dass Till Eulenspiegel fliegen konnte?

Die Sonne strahlte mit den Schülerinnen und Schüler des Schulhauses Oberwil am Examen am letzten Donnerstag um die Wette.

rating rating rating rating rating
Wusstet ihr, dass Till Eulenspiegel fliegen konnte?

Gespannt warteten die Leute auf den Flug von Till… wird er fliegen?

Till Eulenspiegel stand auf dem Programm, vorgängig konnten die Kinder aber noch das schöne Wetter bei verschiedenen Spielen auf dem Pausenplatz geniessen, etwas beim Gänggelimärit kaufen oder tauschen oder eine feine Brawurst vom Grill verspeisen. In der Turnhalle gab es feine gebackene Leckereien von der Bäckerei Mann. Sabine und Klaus Klopfenstein von der Pension Hirschen halfen, den Durst zu löschen.

Pünktlich um 19.30 Uhr begann die mit Spannung erwartete Schlussfeier mit einem Trommelauftritt der Oberstufe und zwei Liedern, eingeübt von der Schulband.

«Till Eulenspiegel frech u muetig»
Danach zeigte die Mittelstufe (3. bis 5. Klasse) die Aufführung Till Eulenspiegel. Umrahmt wurde das Theater mit Gesängen, bei denen auch der Kindergarten mitsang, und einem Zigeunertanz, aufgeführt von der 1. und 2. Klasse. Die Mittelstufenschüler hatten ihre Texte im Griff und Till Eulenspiegel zeigte, wie er seine Mitmenschen hinters Licht führte. Wusstet ihr, dass Till Eulenspiegel fliegen konnte? Konnte er auch nicht, trotzdem überzeugte er eine ganze Schar und knöpfte ihnen ordentlich Geld ab, um sie danach zum Narren zu halten. Nach der amüsanten Aufführung, die zu Recht mit viel Applaus belohnt wurde, sangen alle zusammen ein Überraschungslied…

Merci Jürg Ogi u Beat Fahrni, herzlich willkommen Adrian Germann und David Gafner …nämlich ein selbstgedichtetes Lied für Jürg Ogi den Oberstufenlehrer.

Er entschied sich, nach neun Jahren in Oberwil in Pension zugehen und war sichtlich gerührt, als er auch Geschenke seiner Schüler erhielt. In Adrian Germann aus Steffisburg fand man einen kompetenten und sympathischen Nachfolger.

Nachdem Beat Fahrni während 18 Jahren die Fächer Turnen und «Werken» unterrichtete, entschied auch er, damit aufzuhören. Das Amt des Schulhausabwartes wird er aber weiterhin ausüben. David Gafner aus Oberwil heisst sein Nachfolger, der begnadete Sportler und gelernte Schreiner freut sich schon auf die neue Herausforderung an der Schule Oberwil.

Den vielen Anwesenden wurde mittels einer Bilderpräsentation ein Rückblick über das vergangene Schuljahr geboten. Toll was alles mit den Kindern unternommen wurde.

Bis spät in den Abend genossen die Kinder anschliessend noch das warme Wetter draussen auf dem Pausenplatz oder genehmigten sich in der Kinderdisco den einen oder anderen, natürlich alkoholfreien, Drink.

Mit Tricheln und Glocken das Schuljahr ausgeläutet
Am Freitagmorgen waren sicherlich nicht alle topfit, aber pünktlich um halb neun waren alle da, um die letzten Utensilien auf- und umzuräumen und natürlich auch, um das Zeugnis entgegenzunehmen.

Um 10 Uhr waren dann die Kinder, Lehrerinnen und Lehrer und Vertreter vom Trichlerklub Oberwil bereit, fassten ihre mitgebrachten Tricheln und Glocken und läuteten das vergangene Schuljahr mit einem Umzug durchs Dorf aus. So, liebe Kinder und liebe Lehrerinnen und Lehrer, nun wünschen wir schöne Ferien, ihr habt es euch nach der tollen Aufführung verdient.

Wusstet ihr, dass Till Eulenspiegel fliegen konnte?

Adrian Germann als Nachfolger von Jürg Ogi und David Gafner als Nachfolger von Beat Fahrni wurden mit einem selbstgedichteten Schülerlied überrascht.

Erstellt am: 06.07.2019

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel