Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Feuerwehr Zweisimmen

Schlussübung mit Verabschiedung des Kommandanten Peter Allemann

Die Schlussübung der Feuerwehr Zweisimmen stand ganz im Zeichen des abtretenden Kommandanten Peter Allemann. Anhand verschiedener Posten wurde sein Werdegang aufgezeigt und die verschiedenen Aufgaben der Feuerwehr auf humoristische Art nachgestellt.

rating rating rating rating rating

Schlussübung mit Verabschiedung des Kommandanten Peter Allemann

/

© Adrian Di Camillo

Die Feuerwehr Zweisimmen 2018

© Adrian Di Camillo

Kommandant Peter Allemann in der historischen Uniform

© Adrian Di Camillo

Mit Atemschutzmaske ausgerüstet und von seinen Kollegen begleitet, durchläuft Peter Allemann blind einen Hindernisparcours.

© Adrian Di Camillo

Peter Allemann beherrscht das Tanklöschfahrzeug perfekt.

© Adrian Di Camillo

Ohne Probleme lenkt er den Ball durch den Slalomkurs.

© Adrian Di Camillo

© Adrian Di Camillo

Mithilfe seiner beiden Vorgänger Markus Mösching (links) und Urs Feuz (rechts) befreit Allemann mit grobem Werkzeug zwei Crèmeschnitten aus dem Fahrzeug.

© Adrian Di Camillo

© Adrian Di Camillo

© Adrian Di Camillo

Hier sind seine Kommandantenfähigkeiten gefragt. Nur über Funk gibt er Anweisungen, wie das Auto zusammen gesetzt werden soll.

© Adrian Di Camillo

© Adrian Di Camillo

Ein Ehrenrunde auf dem alten «Häfi» mit seiner Frau Ruth.

© Adrian Di Camillo

© Adrian Di Camillo

Peter sorgt selber für das Wohl seiner Truppe.

© Adrian Di Camillo

30 Jahre stand Peter Allemann Tag und Nacht mit der Feuerwehr Zweisimmen im Einsatz.

© Adrian Di Camillo

Zum Dank für seine langjährige Tätigkeit gibt es eine Erinnerung an die Feuerwehr.

© Adrian Di Camillo

© Adrian Di Camillo

Nun übergibt er das Kommando seinem Nachfolger Oliver Buchs.

© Adrian Di Camillo

Er wird vom 1. Januar 2019 an die Feuerwehr Zweisimmen leiten.

Für Peter Allemann begann die Schlussübung am vergangenen Samstag, 3. November 2018 ganz besonders: Vize-Kommandant Stefan Buchs und Kreisfeuerwehrinspektor Albrecht Müller holten Peter zu Hause ab und begleiteten ihn zur Helikopterbasis. Denn als Abschiedsgeschenk erhielt der abtretende Kommandant einen Rundflug über «sein» Einsatzgebiet. Sie flogen nochmals die wichtigsten Ereignisorte ab und begutachteten diese von oben. Nach dem Rundflug wurde Allemann vor dem Magazin abgesetzt und von seinen Feuerwehrkameraden in Empfang genommen.

Peter Allemann trat am 1. April 1988 in die Feuerwehr Zweisimmen ein. Seinem Werdegang entsprechend hatten sich die Offiziere für ihn einen Parcours ausgedacht, der für seine verschiedenen Aufgaben stand.

Als Erstes wurde Allemann mit einer alten Uniform ausgerüstet. Für Peter kein Problem, denn er trägt auch 30 Jahre später noch die gleiche Grösse.

1990 absolvierte er den Rohrführerkurs und wurde auch Maschinist auf dem Tanklöschfahrzeug. Im Parcours hatte er darum die Aufgabe, den Ball erst mit dem TLF an den Start zu schieben und diesen danach mit dem Schlauch über eine Slalomstrecke zu bewegen – für Peter kein Problem.

Mit Atemschutzmaske ausgerüstet und von seinen Kollegen begleitet, durchlief er danach blind einen Hindernisparcours (in Anlehnung an den Atemschutzkurs).

2002 absolvierte er den Strassenrettungskurs und wurde 2006 PbU-Leiter. An einem weiteren Posten galt es darum, zwei Crèmeschnitten aus einem Plastikauto zu «retten», denn die Sonne schien stark und diese drohten zu verlaufen. Mithilfe seiner Vorgänger befreite Allemann das Dessert trotz der viel zu grossen Werkzeuge perfekt aus dem Spielzeugauto und zeigte, dass er das Handwerk auch zehn Jahre später noch beherrscht.

Am 1. Januar 2009 wurde Allemann schliesslich Kommandant der Feuerwehr Zweisimmen. Seine Führungsfähigkeiten stellte er beim Zusammenstellen von Lego-Autos unter Beweis, wo er sein Team beim Zusammensetzen der Legosteine anleitete.

Zum Abschluss offerierte Peter Allemann seinen Feuerwehrkameraden im neuen Magazin noch einen Apéro und schenkte die Getränke im Durstlöschanhänger aus. Damit wollten ihn die Offiziere auf das Leben nach seiner aktiven Feuerwehrzeit, im Feuerwehrverein vorbereiten. Dieser Nachmittag war schnell zu Ende und ein gelungener Abschluss einer langen Feuerwehrkarriere.

Peter Allemann wird sein Kommandantenamt noch bis Ende Jahr weiter ausführen und am 1. Januar an Oliver Buchs übergeben.

Erstellt am: 09.11.2018

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel