Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

18. Nationale Alpkäseprämierung an der Olma

Medaillensegen für das Simmental

Die 18. OLMA Alpkäseprämierung hat wieder viel Publikum angezogen. Lüpfige Volksmusik und ein Referat über die Besonderheiten der Alp-Produkte aus dem Kanton Obwalden umrahmten am Freitag, 12. Oktober 2018, die Feier. Mit berechtigtem Stolz nahmen die Älplerinnen und Älpler ihre Preise und Diplome entgegen. Sie waren der Lohn für ihre mit viel Sorgfalt hergestellten Produkte, aber auch Entschädigung für die besonderen Herausforderungen, mit der einige Alpen wegen der Trockenheit zu kämpfen hatten.

rating rating rating rating rating

18. Alpkäseprämierung an der Olma

/

© Olma, TKF

1. Preis in der Kategorie Berner Alpkäse AOP, Jg. 2017: Kurt und Vreni Schletti, Lenk, von der Alp Stiegelberg, Gemeinde Lenk, mit Juryvorsitz Markus Hobi.

© Olma, TKF

4. Preis in der Kategorie Berner Alpkäse AOP, Jg. 2017: Annemarie und
Hans-Rudolf Bühler, Därstetten, von der Alp Ritz, Gemeinde Lenk, mit Juryvorsitz Markus Hobi.

© Olma, TKF

7. Preis in der Kategorie Berner Alpkäse AOP, Jg. 2017: Katharina (nicht auf dem Bild) und Adrian
Zeller, Lenk, von der Alp Ahorni, Gemeinde Lenk mit Juryvorsitz Markus Hobi.

© Olma, TKF

1. Preis der Kategorie Berner Hobelkäse AOP, Jg. 2016: Doris und Silvan Allemann, Lenk, von der Alp Staldenweid-Siebenbrunnen, Gemeinde Lenk, mit Juryvorsitz Markus Hobi.

© Olma, TKF

2. Preis in der Kategorie Berner Hobelkäse AOP, Jg. 2016: Niklaus und Theres
Gerber sowie Bruno Heimberg, Oberwil, von der Bäderalp, Gemeinde Boltigen, mit Juryvorsitz Markus Hobi.

© Olma, TKF

5. Preis in der Kategorie Berner Hobelkäse AOP, Jg. 2016: Franziska Trachsel mit Familie, Lenk, von der Alp Stiegelberg «Horemäder», Gemeinde Lenk, mit Juryvorsitz Markus Hobi.

© Olma, TKF

4. Preis in der Kategorie Mutschli: Erwin und Christina
Zumbrunnen, Boltigen, von der Alp Neuenberg Schiltenegg, Gemeinde Boltigen, mit Juryvorsitz Markus Hobi.

© Olma, TKF

5. Preis in der Kategorie Mutschli: Annemarie und Andreas (nicht auf dem Bild) Brügger, Erlenbach, von der Alp Hösel, Gemeinde Diemtigen, mit Juryvorsitz Markus Hobi.

© Olma, TKF

Alle Preisgewinner aus dem Berner Oberland.

Ein Käse darf die Bezeichnung «Alpkäse» nur tragen, wenn die Milchproduktion und die Verkäsung auf der Alp stattfinden. Die Jury bewertete die Qualität der eingereichten Käse insgesamt als hervorragend. Bewertet wurde in den fünf Kategorien Halbhartkäse, Hartkäse, Hobelkäse, Mutschli und Schaf-/Ziegenkäse. Über einen Preis konnten sich acht Alpen aus dem Simmen- und Diemtigtal freuen. Weitere drei wurden für ihre gute Qualität mit einer Anerkennungsurkunde ausgezeichnet.

Erstellt am: 14.10.2018

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel