Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Neue Fraktionspräsidentin der SVP im Grossen Rat kommt aus Wimmis

Barbara Josi ist die neue Kapitänin der SVP Fraktion

Eine Woche nach ihrem 55. Geburtstag bekam Barbara Josi aus Wimmis ein schönes, verspätetes Geburtstagsgeschenk: Die Grossrätin wurde zur Fraktionspräsidentin der SVP gewählt. Barbara Josi wird parteiübergreifend sehr geschätzt.

rating rating rating rating rating
Barbara Josi ist die neue Kapitänin der SVP Fraktion

Grossrätin Barbara Josi aus Wimmis wurde zur Fraktionspräsidentin gewählt. Es ist eine Premiere für Wimmis, noch nie zuvor gab es eine Fraktionspräsidentin oder einen -Präsidenten aus Wimmis.

«Grosse Entwicklungen in Unternehmen kommen nie von einer Person. Sie sind das Produkt eines Teams. Dieses Zitat stammt von Steve Jobs, einem der Mitgründer der Firma Apple», so Barbara Josi nach ihrer Wahl zur Fraktionspräsidentin. «Steve Jobs hatte recht: Ein Einziger hat es schwer, etwas zu bewegen. Ganz anders, wenn man zusammenarbeitet: Wenn man zusammen am gleichen Strick und dazu noch in die gleiche Richtung zieht, dann kann man buchstäblich Berge versetzen», führte Josi weiter aus.

Genau nach diesem Motto möchte sie ihr Amt ausführen. Die Grossrätin hat sich zum Ziel gesetzt, Mehrheiten durch Zusammenarbeit mit allen politischen Parteien zu suchen, vornehmlich zuerst mit bürgerlichen. «Und es gelingt mir dabei durchaus auch, Kompromisse einzugehen. Das ist auch im Grossen Rat wichtig. Und sicher werde ich dabei auch einmal eine Kröte schlucken müssen, um ans Ziel zu kommen», meint sie. Barbara Josi leitet in Zukunft Sitzungen. Sie nimmt Einsitz in der Geschäftsleitung der SVP Bern, womit die Arbeit enorm zunimmt. «Das stimmt, es sind rund 350 Stunden pro Jahr als Grossrat/Kommission/SVP-Fraktion und in etwa 180 Stunden pro Jahr für die Gemeinde. Diese Stunden sind nur die effektiven Sitzungen, ohne Vorbereitungsarbeiten und Aktenstudium.»

Kommt man da nicht leicht in Versuchung, das eine oder andere Amt etwas aus den Augen zu verlieren? Da lächelt Barbara Josi und verneint dies. «Wir haben und hatten in der Gemeinde Wimmis ein sehr gut funktionierendes Team. Unser Ziel für Wimmis wird weiterhin darin bestehen, den erfolgreichen Weg mit allen weiterzugehen. Und genauso ist es im Grossen Rat.» All diesen Zeitaufwand kann sie nur durch ein Entgegenkommen des Arbeitgebers und gut organisiertes Zeitmanagement bewältigen.

Erstellt am: 25.11.2020

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel