Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bevölkerung feierte das jubilierende Lenker Altersheim

Das Altersheim Senevita Halten lud am 2. November zum 30-Jahre-Jubiläum ein und stellte der interessierten Öffentlichkeit gleichzeitig die drei neu erstellten Alterswohnungen im Rahmen «Betreutes Wohnen» vor. Mit viel Musik, vielseitigem Kinderprogramm und feiner Festwirtschaft wurde das Jubiläum bunt wie der Herbst gefeiert.

rating rating rating rating rating

Bevölkerung feierte das jubilierende Lenker Altersheim

/

Gemeinderätin Marianne Messerli.

Das Altersheim in herrlicher Buttercreme-Tortenform.

Das Alphornduo Freidig / Zahler.

Eine der neuen Alterswohnungen.

Der 90-jährige Viktor Gobeli geniesst neben dem Aufenthalt im Altersheim die musikalische Unterhaltung des Trios Zeller und das Tänzli mit Claudia Minnig.

Die Jodlerinnen vom Echo vom Flösch sangen den Anwesenden aus den Herzen.

Wohltuende Alphornklänge von Erna Freidig und Irene Zahler empfingen vergangenen Samstag die zahlreichen Interessierten unter den Halten: Das Altersheim feierte sein 30-jähriges Bestehen mit einem fröhlichen Fest.

Petra Krebs führte sympathisch durch das Programm und hiess Doris Toscano auf einem speziellen Elektro-Velo willkommen.

Aus ehemaliger Heimleiter- entstanden drei Alterswohnungen

Am 1. Dezember 1989 kam der grosse Tag: «Das Heim konnte eingeweiht werden und die ersten Bewohner zogen ein – ein wunderschöner Moment!», so die Gemeinderätin rückblickend. «Am Einweihungstag musste aber auch zugegeben werden, dass die dazumal schon angedachten Alterswohnungen nicht umgesetzt werden konnten, da die finanziellen Mittel dazu fehlten. Umso schöner ist es heute, dass wir nebst dem Jubiläum auch die Einweihung der umgebauten Heimleiterwohnung, aus der drei wunderschöne Alterswohnungen entstanden sind, feiern können.»

Tatsächlich bieten die liebevoll umgebaute 1-Zimmer- sowie die beiden 2-Zimmer-Wohnungen alles für ein komfortables Zuhause.

Fröhliche Jubiläumsfeier für Jung und Alt
Anschliessend lud die Heimleitung die anwesenden Gäste zu einem feinen Raclette oder zu herbstlicher Kürbissuppe ein. Diese wurde unter der Leitung von Küchenchef Klaus Wagner – der seit Anbeginn beim Altersheim in den Halten tätig ist – wunderbar zubereitet, ebenso wie die feine Buttercreme-Torte, die die Form des Altersheim-Gebäudes hatte. Das gluschtige Dessertbuffet der Lenker Landfrauen, welche das aufmerksame Altersheimteam im Service unterstützten, fand ebenso Absatz wie die feinen Nidletäfeli und Brätzeli sowie die hübschen Bastel- und Näharbeiten der Handarbeits- und Kochgruppe.

Nachdem die Altersheim-Bewohnerschaft die wohlverdiente Mittagspause hinter sich hatte, ging es mit dem Schwyzerörgelitrio Zeller und den Jodlerinnen vom Echo vom Flösch musikalisch und gesanglich fröhlich weiter. Immer mehr kleine und auch grössere Kinder wurden mit von Sandra Kuhnen hübsch bemalten Gesichtern gesichtet und der Feenstaub der Märlistunde mit Elsi Zysset und Christine Hählen glitzerte bald im ganzen Altersheim. In der milden Novembernachmittagssonne genossen Jung und Alt das gemütliche Beisammensein auf der einladenden Terrasse vor dem, auch nach 30 Jahren immer noch schmucken Altersheim. Die Jubiläumsfeierlichkeiten führten den vielen Besuchenden wohltuend vor Augen, dass die vierte Lebensphase sehr wohl auch mit Geselligkeit und Lebensfreude zu tun haben kann.

Erstellt am: 07.11.2019

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel