Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mann beim Skifahren verstorben

Am Dienstagnachmittag ist in der Region Zweisimmen abseits der Piste ein lebloser Skifahrer aufgefunden worden. Die Rettungskräfte konnten nur noch seinen Tod feststellen.

rating rating rating rating rating

Am Dienstagnachmittag, 29. Januar 2019, wurden Rettungskräfte zu einem Skiunfall in der Region Zweisimmen gerufen. Ersten Abklärungen zufolge waren zwei Skifahrerinnen um etwa 14 Uhr auf einen losen Skistock aufmerksam geworden. In der Folge konnten die Frauen abseits der Piste einen leblosen Mann sichten, worauf sie umgehend die Rettungskräfte alarmierten. Die beiden Frauen leisteten schliesslich gemeinsam mit einer weiteren Schneesportlerin Erste Hilfe, bis Mitarbeitende des Pisten- und Rettungsdienstes sowie eine Crew der Air-Glaciers vor Ort eintrafen.

Trotz der raschen Rettungsmassnahmen konnte die Notärztin nur noch den Tod des Mannes feststellen. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 69- jährigen türkischen Staatsangehörigen.

Abklärungen zum Unfallhergang wurden aufgenommen. Gemäss aktuellen Erkenntnissen war der Mann auf Skis abseits der Piste vom Parwengsattel in Richtung Obere Chaltebrunne unterwegs gewesen, als er aus unbekannten

Gründen stürzte und schliesslich in einem Bachbett zu liegen kam.

Erstellt am: 30.01.2019

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel