Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Simmentaler Älpler an der 19. OLMA in St. Gallen

Die besten Käse kommen aus dem Simmental

Dass Berner Alp- und Hobelkäse AOP zu den beliebtesten und schmackhaftesten Käsen gehören, ist bekannt. Schön, wenn das von der Jury an der 19. OLMA Alpkäse-Prämierung in St. Gallen schriftlich bestätigt wird. Zum ersten Mal in der Geschichte der OLMA holten Vreni und Kurt Schletti aus der Lenk sowohl in der Kategorie Berner Alp- als auch beim Hobelkäse AOP den ersten Preis.

rating rating rating rating rating

Simmentaler Älpler an der 19. OLMA in St. Gallen

/

© Michael Schinnerling

Schrieben Geschichte bei der OLMA: Dieses Jahr schafften es Kurt und Vreni Schletti von der Lenk in der Kategorie Berner Alp- und Hobelkäse AOP den ersten Preis zu holen.

© Michael Schinnerling

Lukas Trogger von der Alp Kiley, Schwenden, nahm den 2. Preis Ziegenkäse (100 Proozent Ziegenmilch) entgegen.

© Michael Schinnerling

Hans-Rudolf und Annemarie Bühler mit Jana von der Alp Ritz freuten sich über den 2. Preis: Berner Hobelkäse AOP, Jahrgang 2017.

© Michael Schinnerling

Die prämierten Käserinnen und Käser aus dem Simmen- und Diemtigtal an der Ostschweizer Land- und Milchwirtschaftsausstellung in St. Gallen.

Ganz gross räumte die Berner Fraktion ab.

Martin Rüegsegger (links) Geschäftsführer von Schweizer Alpkäse und alt Bundesrat Hans-Rudolf Merz schauten gebannt auf die Sieger.

Viele Besucher fanden sich zur Ehrung ein.

© Photographer: Stephan Rudolph, C

Kurt Schletti bei der Arbeit.

Vreni Schletti bei der Produktion des ausgezeichneten Naturproduktes.

Um ein Stück von dem begehrten Käse erwerben zu können, soll man direkt auf der Alp nachfragen.

Das Chalet der Schletti als Schatztruhe für ihr Produkt.

Vreni Schletti hat Freude an der Arbeit.

Um das beste Produkt herzustellen, braucht es auch die besten Rohstoffe.

Es ist schon unglaublich, denn Schlettis haben bei der OLMA Geschichte geschrieben: Zum ersten Mal gewann jemand sowohl in der Kategorie Berner Alpkäse als auch beim Hobelkäse AOP den ersten Rang. «Es ist Zufall, dass wir gewonnen haben», beginnen Schlettis zu berichten. Zufall, wohl kaum. Wenn jemand so eine perfekte Arbeit abliefert, braucht es doch mehr als nur Zufall? Es ist kein Glück, wenn man unter den Preisträgern ist oder ein Diplom erhält. Es braucht Erfahrung, viel Liebe und eine enorme Pflege der Käselaibe über das ganze Jahr. Die beiden gehen auf die Alp Stiegelberg z’Bärg und fanden: «Wir betreiben einen grossen Aufwand für unser Naturprodukt. Wir schauen, dass wir nur saubere Milch verarbeiten.» «Es ist ein Zeichen, dass alles perfekt ist. Das ist kein Zufall, sie verstehen ihr Handwerk. Es gehört sehr viel dazu, einen sehr guten Käse abzuliefern. Und natürlich spielt die Milchqualität eine grosse Rolle», erklärt der Vorsitzende der Jury, Markus Hobi. Bei der Anzahl eingereichter Käse ist die Leistung nicht hoch genug einzuschätzen. Total wurden 198 Käse eingesandt und taxiert. Zu Recht werden die Verdienste der Sennerinnen und Senner immer wieder ausgezeichnet.

Intensive Arbeit und viel Liebe zum Naturprodukt
Eigentlich Dauergast bei den Podestplätzen sind Annemarie und Hans-Rudolf Bühler von der Lenker Alp Ritz. In der Kategorie Hobelkäse Jahrgang 2017 holten sich die beiden sympathischen Sennen aus Därstetten den zweiten Rang. «Es ist wohl die Exaktheit und die Sauberkeit beim Arbeiten. Und wir haben viel Herzblut und Liebe für unser Naturprodukt. Es ist jedes Mal eine Freude für uns, in der Rangierung dabei zu sein. Welchen Platz wir dann holen, ist zweitrangig», so Bühlers.
Auszug Rangliste Berner Oberland
Berner Alpkäse AOP Jahrgang. 2018: 1. Kurt und Vreni Schletti, Alp Stiegelberg, Lenk; 2. Hans und Judith Wyssen, Elsigenalp, Frutigen; 4. Karl Bieri, Weissenburg, Bodenalp, Boltigen; 7. Vreni und Werner Bühler-Blum, Oberstockenalp, Erlenbach.

Anerkennungsurkunden Alpkäse:

Hans-Rudolf und Annemarie Bühler, Därstetten, Alp Ritz, Lenk; Andreas und Barbara Wäfler, Alp Hahnenmoos, Frutigen; Edith Zurbrügg, Alp Geilsbühl, Adelboden; Alfred und Ursula Haldi, Grund, Alp Stalden.

Berner Hobelkäse AOP, Jg. 2017:

1. Kurt und Vreni Schletti, Alp Stiegelberg, Lenk; 2. Hans-Rudolf und Annemarie Bühler, Därstetten, Alp Ritz, Lenk; 3. Albin Rohrer, Schwarzwaldalp; 4. Martin und Monika Stähli, Alp Schwalmfluh, Oberwil.

Anerkennungsurkunden Hobelkäse:

Walter Büschlen, Achseten, Alp Achsetberg, Jg. 2016; Ruth Zimmermann, Adelboden, Alp Silleren, Jg. 2017.

Mutschli:

2. Hansueli und Hanni Reber, Diemtigen, Alp Oberes Heiti, Erlenbach; 3. Walter Büschlen, Achseten, Alp Achsetberg, Frutigen; 4. Andreas und Barbara Wäfler, Frutigen, Alp Hahnenmoos, Adelboden.

Anerkennungsurkunden Mutschli:

Silvan und Doris Allemann, Alp Staldenweid-Siebenbrunnen, Lenk; Andreas und Annemarie Brügger, Allmenden, Alp Hösel Diemtigtal, Diemtigen.

Kategorie Schaf-/Ziegenkäse

2. Ueli Zaugg und Lukas Troger, Schwenden, Alp Kiley Diemtigtal, Diemtigen, 100 Prozent Ziegenmilch.

Erstellt am: 16.10.2019

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Interessante Artikel